DOMEYER - SAFTEY FIRST
niedersachsen
Sonntag, 20. November 2022, 08:00 Uhr
Kirchhatten, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 40794

40 teils wertvolle Klaviere durch Feuer vernichtet:
Klavierwerkstatt in Holzhaus geht in Flammen auf und vernichtet gesamten Bestand - Gebäude stürzt ein - Aufwendige Löscharbeiten der Feuerwehr bei eisigen Temperaturen - Nachlöscharbeiten bis in den Sonntagvormittag - THW mit Bagger im Einsatz

Ursache für Inferno noch unklar - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 20. November 2022, 08:00 Uhr

Ort: Kirchhatten, Landkreis Oldenburg, Niedersachsen

 

(lg) Bereits in der Nacht zu Sonntag war das Flammeninferno in Kirchhatten im Landkreis Oldenburg ausgebrochen. Flammen schlugen aus dem alten Holzhaus, in dem unter anderem eine Klavierwerkstatt sowie ein Lager mit rund 40 Klavieren und Flügeln untergebracht war. Der Sohn des Besitzers hat das Feuer bemerkt und Alarm geschlagen. Gemeinsam versuchte die Familie bis zum Eintreffen der Feuerwehr noch mit einfachsten Mitteln die Flammen im Schach zu halten - vergebens. Obwohl auch die Feuerwehr schnell vor Ort ist und erste Löschmaßnahmen einleitet, kann sie den Vollbrand nicht mehr verhindern. Am Morgen danach wird die Zerstörung erst so richtig sichtbar. Noch immer steigt Rauch aus dem mittlerweile eingestürzten Holzhaus auf. Ein Bagger des Technischen Hilfswerk ist vor Ort und zieht die Teile auseinander, damit die Feuerwehr die noch lodernden Glutnester ablöschen kann. Doch einies ist klar: Die wertvolle Werkstatt samt Lager ist ein Totalverlust. Während es für die Einsatzkräfte vor allem ein kräftezehrender Einsatz bei frostigen Temperaturen ist, steht der Besitzer vor den Scherben seiner Existenz. Aber aufgeben möchte er nicht. Im Interview mit unserem Reporter sagt er ganz klar: "Neu anfangen." Der Einsatz für die ausschließlich ehrenamtlichen Feuerwehrleute, welche mit unzähligen Einsatzkräften vor Ort waren und immer noch sind, wird sich noch bis in die Mittagsstunden ziehen.  

Was das Inferno ausgelöst hat ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.