DOMEYER - SAFTEY FIRST
sachsen
Sonntag, 06. November 2022, 16:00 Uhr
A72 bei Stollberg/Ostrov, Landkreis Erzgebirge, Sachsen
News-Nr.: 40705

Fast 30 Cent Unterschied beim Diesel:
Deutsche betreiben regelrechten Tanktourismus in Tschechien - Nur 15 Kilometer hinter der Grenze wartet das gefühlte Tankparadies

Aktuelle Bilder aus Tschechien und Deutschland

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 06. November 2022, 16:00 Uhr

Ort: A72 bei Stollberg/Ostrov, Landkreis Erzgebirge, Sachsen

 

(lg) Die Energiekrise hat Deutschland weiterhin fest im Griff. Neben gestiegenen Strom und Heizkosten sind auch nach wie vor die Spritpreise in Deutschland, teurer. Für den Liter Diesel muss man nach wie vor über zwei Euro je Liter bezahlen. Trotz des gesunkenen Ölpreises in den letzten Wochen merkte man auch am Sonntag im Erzgebirge, keine Entspannung an den Zapfsäulen. Einzig der Super Benzin liegt unter der zwei Euro Marke. Viele Menschen die direkt an der Grenze wohnen, haben es da natürlich praktisch. Diese fahren einfach über die Grenze nach Tschechien und tanken Ihren Wagen deutlich billiger, voll. Während in Deutschland der Preis für einen Liter Diesel 2,07 Euro kam, bekam man den Diesel in Ostrov (15 Kilometer hinter der deutsch-tschechischen Grenze) für 1,79 Euro. Eine Ersparnis von fast 30 Cent pro Liter. Grund hierfür sind unteranderem weniger Steuern die im Nachbarland fällig werden. Entsprechender Andrang herrschte an den Zapfsäulen im tschechischen Ostrov. Aber auch wer nicht die Möglichkeit hat billig im Ausland tanken zu können, kann mit ein paar Tricks den Verbrauch seines Wagens senken. Gerade jetzt wo die kalte Jahreszeit bevorsteht und die Temperaturen sinken, können Sparfüchse bei der Sitzheizung oder Lenkradheizung gut einen halben Liter Sprit auf 100 Kilometer sparen. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass die größeren Ölkonzerne, Millionengewinne durch den Ukraine Krieg erzielt haben.

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.