DOMEYER - MUNDUS Einsatzstellenhygiene
niedersachsen
Samstag, 05. November 2022, 7:00 Uhr
Delmenhorst Düsternort, Niedersachsen
News-Nr.: 40691

Schwere Explosion in Reihenhaus:
Explosion in Reihenmittelhaus sorgt für langanhaltenden Feuerwehreinsatz in Delmenhorst - Herankommen an den Brandherd gestaltet sich als schwierig - Herumliegende Trümmerteile und angehobener Dachstuhl

Wohnhaus war offenbar über zwei Jahre unbewohnt - für den kommenden Winter war die Heizung angemacht werden, welche seitdem wohl nicht gewartet worden sein soll

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 05. November 2022, 7:00 Uhr

Ort: Delmenhorst Düsternort, Niedersachsen

 

(jk) In Delmenhorst-Düsternort gab es am Samstagmorgen in einem Reihenmittelhaus eine Explosion und eine enormen Hitzeentwicklung, welches die Arbeiten der Feuerwehr erschwerte. 

Am Samstagmorgen gegen 7 Uhr wurde die Feuerwehr Delmenhorst in die Brieger Straße zu einem Dachstuhlbrand gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte trafen diese bereits auf Trümmerteile vor dem Haus und herausgeflogene Fenster. Aus dem Gebäude kam eine massive Rauchentwicklung. Offenbar gab es in dem Gebäude eine so starke Explosion, dass der Dachstuhl des Hauses sich anhob und wieder schief absetzte. Auch die Regenrinne wurde dabei herausgezogen. Die Feuerwehr konnte zuerst nicht genau orten,  wo in dem Haus sich das Feuer befand, da es an mehreren Stellen brannte. Es stellte sich heraus, das es massiv im Keller brannte, obwohl auch aus dem Dachstuhl viel Rauch kam. Die Hitzeentwicklung im Keller war so enorm, dass die Feuerwehr nur schrittweise vorgehen konnte.

Wie eine Nachbarin erzählte, war das Haus seit über zwei Jahren unbewohnt. Der Bewohner des Hauses verstarb und die Ehefrau kam mit Demenz in ein Heim. Die Kinder des Paares hatten sich nur selten um das Objekt gekümmert. Am Freitagabend wurde offenbar die Heizung vor dem beginnenden Winter in Gang gesetzt. Da die Heizung wohl seit dem Leerstand nicht mehr gewartet wurde, gab es nun ggf. einen technischen Defekt, was womöglich am Morgen für eine Durchzündung sorgte. Die genaue Ursache des Feuers ist noch unklar.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.