DOMEYER - SAFTEY FIRST
hessen
Freitag, 30. September 2022, 21:30 Uhr
Ulrichstein, Vogelsbergkreis, Hessen
News-Nr.: 40470

Flug mit Schutzengel über die Straße:
Autofahrerin kommt von Straße ab und schanzt an Brücke in die Luft - Wagen fliegt spektakulär über tieferliegende Fahrbahn hinweg und schlägt nach circa 17 Meter auf Böschung auf - 33-Jährige kommt mit schweren Verletzungen in Klinik

Komplette Hinterachse wird bei dem Crash herausgerissen und rollt rund 100 Meter in einen Hof - Feuerwehr muss Benzintank aufbohren, um an auslaufenden Kraftstoff zu geraten – Bei etwas kürzem Flug wäre Wagen gegen Betonwand gekracht – Feuerwehr im Ton: „Wir hatten ein riesengroßes Trümmerfeld. Glücklicherweise war ein Schutzengel da, dass der Person nicht mehr passiert ist.“

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 30. September 2022, 21:30 Uhr

Ort: Ulrichstein, Vogelsbergkreis, Hessen

 

(ch) Bei einem spektakulären Unfall ist am späten Freitagabend eine 33 Jahre alte Autofahrerin schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Peugeot auf einer Landstraße unterwegs, als sie in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Sie fuhr mit ihrem Wagen gegen eine beginnende Brücke. Das Bauwerk mit seinem Geländer fungierte wie eine Schanze, die das Auto in die Luft katapultierte. 

Der Kleinwagen flog über die fünf Meter tieferliegende Stumpertenröder Straße hinweg und landete nach einem freien Flug von circa 17 Meter auf der anderen Seite in der aufsteigenden Böschung. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Hinterachse, die bei dem Crash herausgerissen worden war, rollte noch einen Hang hinab und blieb 100 Meter weiter in einem Hof liegen. 

Die Fahrerin konnte glücklicherweise mithilfe von Anwohner selbst ihr Auto verlassen. Die 33-Jährige zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und kam in ein Krankenhaus. Dennoch hatte sie Glück im Unglück. Wäre der Flug kürzer gewesen, wäre sie vermutlich mit hoher Wucht gegen die Betonwand der Brücke und dann auf die tieferliegende Straße gekracht.

Die Feuerwehr fand ein Trümmerfeld vor. „Wir hatten das Problem, dass ein massiver Austritt von Treibstoff gewesen ist. Wir haben den Tank aufgebohrt und das Benzin abgesaugt. Glücklicherweise war ein Schutzengel da, dass der Person nicht mehr passiert ist“, sagt Andreas Hädicke, Stadtbrandinspektor der Stadt Ulrichstein.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.