DOMEYER - SAFTEY FIRST
nordrhein_westfalen
Samstag, 17. September 2022, 23:00 Uhr
Ruppichteroth, K17, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 40407

Schwerer Verkehrsunfall in Ruppichteroth:
BMW X6 SUV Coupé kommt in langgezogener Rechtskurve von regennasser Straße ab und prallt frontal gegen mehrere Bäume - 49-Jähriger in hochkant stehendem Fahrzeug schwerverletzt eingeklemmt - Aufwendige Rettungsarbeiten durch die Freiwillige Feuerwehr Hennef (On Tape) - Rechtes Vorderrad durch die Wucht des Aufpralls abgerissen

Ersthelfer betreuten Verletzten bis Einsatzkräfte vor Ort waren - Trümmer verteilten sich auf der Straße und verkeilten sich teilweise in einem Baum - Fahrer gab an mit nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße abgekommen zu sein - Polizei ermittelt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 17. September 2022, 23:00 Uhr

Ort: Ruppichteroth, K17, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen

 

(jk)  Am Samstagabend kam es auf einer Kreisstraße in Ruppichteroth im Rhein-Sieg-Kreis zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Ruppichterother war auf der Kreisstraße 17 von Ruppichteroth-Winterscheid in Richtung Hennef-Bröl unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er auf regennasser Fahrbahn nach links von der Straße ab. Nach eigenen Angaben hatte er seine Geschwindigkeit nicht angepasst und so die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Das BMW X6 SUV-Coupé prallte frontal gegen einen Baum, wurde herumgeschleudert und kam auf der Fahrerseite hochkant zwischen mehreren Bäumen unmittelbar neben dem Derenbach zum Stehen. Durch die Wucht des Aufpralls riss das rechte Vorderrad des SUV ab. Trümmerteile verteilten sich auf der Fahrbahn und verkeilten sich sogar in einem Baum. Mehrere Ersthelfer und Zeugen hatten den Unfall wahrgenommen und eilten dem Verletzten zur Hilfe. Sie verständigten die Rettungskräfte und kümmerten sich vorbildlich bis zu deren Eintreffen um den Verletzten. Der Wehrleiter Markus Henkel wies im O-Ton daraufhin wie wichtig Ersthelfer für die Einsatzkräfte, die Rettung und die Überlebenschancen der Betroffenen sind. "Jedes bisschen hilft, wenn der Ersthelfer schon im ersten Moment mit anpackt". Der 49-jährige Fahrer war ansprecher, allerdings mit den Beinen schwer eingeklemmt. Aufgrund der nicht genauen Ortsangabe an der Stadt- bzw. Gemeindegrenze zwischen Ruppichteroth und Hennef, war die Freiwillige Feuerwehr Hennef ausgerückt und leitete umgehend eine umfangreiche technische Rettung ein. Das Fahrzeug wurde gegen umstürzen gesichert. Immer in Absprache mit dem Notarzt, wurden behutsam mit einer hydraulischen Schere und einem Spreizer Teile des Fahrzeuges auseinander genommen. Um Besser an den Verletzten zu kommen wurde unter anderem das Fahrzeugdach umgeklappt. Der Fahrer kam schwerverletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Straße wurde während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme durch die Polizei gesperrt. Ein örtliches Bergungsunternehmen barg das Fahrzeug aus den Bäumen.


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.