DOMEYER - SAFTEY FIRST
baden_wuerttemberg
Samstag, 30. Juli 2022, 17:00 Uhr
Offenburg, Ortenaukreis, Baden-Württemberg
News-Nr.: 40077

Doppelmord in Offenburg:
Zwei Frauen werden in einer Wohnung niedergestochen - Tatverdächtige meldet die Tat per Notruf und wird am Tatort festgenommen - Ärzte können für die Opfer nichts mehr tun

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft haben Ermittlungen aufgenommen - Tat soll familiären Hintergrund haben

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 30. Juli 2022, 17:00 Uhr

Ort: Offenburg, Ortenaukreis, Baden-Württemberg

 

(ch) In einer Wohnung in der Offenburger Kesselstraße ist es am späten Samstagmittag anscheinend zu einer Bluttat gekommen. Eine Frau wählte den Notruf und teilte der Polizei mit, dass sie gerade zwei Menschen umgebracht habe. Sofort eilten Polizeistreifen und Rettungskräfte an den Tatort. Sie fanden zwei leblose Frauen in einer Unterkunft, die massive Stichverletzungen aufwiesen. Trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungsmaßnahmen konnten die Notärzte nur noch den Tod der beiden Opfer feststellen. Ebenfalls vor Ort war die Anruferin, eine circa 45 Jahre alte Frau. Sie ließ sich widerstandslos festnehmen.

Auch am frühen Abend laufen noch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen und die Spurensuche am Tatort. Ein Rechtsmediziner aus Freiburg ist vor Ort, um die Opfer zu untersuchen.

Nach Polizeiangaben sollen alle drei Frauen miteinander verwandt sein, sodass von einem Familiendrama ausgegangen werden muss. In welcher Verbindung Täterin mit Opfern konkret stand und was das Motiv für diese grausame Tat war, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.