DOMEYER - SAFTEY FIRST
nordrhein_westfalen
Mittwoch, 27. Juli 2022, 21:45 Uhr
Eitorf, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 40050

Kurz vor Wiedereröffnung durch Feuer zerstört - "Für die Schulen und Vereine ist es eine Katastrophe":
Frisch sanierte dreifach Turnhalle brennt in Eitorf - Feuer frisst sich über hölzerne Innenraumverkleidung zur neuen Zuschauertribüne - Feuerwehr setzt schweres technisches Gerät ein um alle Brandnester frei zu legen

Aufwendige Lüftungsmaßnahmen aufgrund starker Verrauchung - Brandmeldeanlage aufgrund der Bauarbeiten noch nicht eingeschaltet gewesen - Brandursache noch unklar - Verletzt wurde niemand

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 27. Juli 2022, 21:45 Uhr

Ort: Eitorf, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen

 

(lg) An einer frisch sanierten Turnhalle in der Gemeinde Eitorf ist am Abend ein Feuer ausgebrochen. Gegen 21:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu dem Objekt, der Siegparkhalle, gerufen. Das Feuer konnte sich möglicherweise über eine Fuge von der Außenwand nach Innen fressen und griff dort auf die hölzerne Wandverkleidung und später auf die Zuschauertribüne über. Mit rund 60 Einsatzkräften konnte die Brandausbreitung rasch gestoppt werden. Da zunächst unklar war ob sich der Brand auch auf die Decke und das Dach ausgebreitet hatte, wurde eine Drehleiter mit einem weiteren Strahlrohr in Stellung gebracht. Um im Innenbereich an alle Glutnester zu gelangen, setzte die Feuerwehr dort mehrere Trupps unter schweren Atemschutz mit Kettensägen und Spreizern im Bereich der Tribüne ein. Die gesamte Halle musste nach den Löscharbeiten belüftet werden, da diese sich vollständig mit Rauch gefüllt hatte. Auch wenn der Brand auf einen Teil der Halle beschränkt werden konnte, durch die Rauchbeaufschlagung sei wohl die gesamte Halle in Mitleidenschaft gezogen worden. Diese müsse nun erneut aufwendig saniert werden, hieß es am Abend vom Bürgermeister. Eine Ausweichmöglichkeit für Schüler und Vereine gäbe es derzeit nicht und für die Betroffenen sei es eine Katastrophe erklärte Eitorfs Bürgermeister, Rainer Viehof, weiter. Das Feuer konnte sich zunächst unbemerkt entwickeln und ausbreiten, da die Brandmeldeanlage aufgrund der Bauarbeiten noch nicht wieder eingeschaltet war.

Ob es sich bei dem Feuer um vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung handelt, konnte am Abend nicht ausgeschlossen werden. In der Vergangenheit gab es im Bereich der Turnhalle und der angrenzenden Sportanlage immer wieder Vandalismus. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.