Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
brandenburg
Sonntag, 19. Juni 2022, 22:00 Uhr
Beelitz, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg
News-Nr.: 39735

Verheerende Feuerwalze gestoppt:
Spezialisten von @fire stoppen mit kontrolliertem Gegenfeuer den Waldbrand bei Beelitz - Übergreifen auf Wohnsiedlung kann verhindert werden - Technik stammt aus den USA und ist in Deutschland bis jetzt kaum angewendet worden

Erstes Aufatmen bei Einsatzkräften und Anwohnern - Löscharbeiten dauern weiter an

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 19. Juni 2022, 22:00 Uhr

Ort: Beelitz, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

 

(lg) Ein vorsichtiges Autamten bei den Einsatzkräften im brandenburgischen Beelitz am Sonntagabend. Nachdem die Waldbrand-Spezialisten der Katastrophenschutzorganisation @fire eine Schneise geschlagen hatten und ein Gegenfeuer entfachten, konnte die verheerende Feuerwalze deutlich verlangsamt werden. Auch den Anwohnern, die kurz zuvor noch evakuiert werden sollten, fällt ein Stein von Herzen.

Die Technik, die für das Aufhalten der Feuerwalze gewählt wurde, ist in Deutschland eine noch sehr unbekannte. Die Waldbrandexperten schlugen zunächst mit Hacken eine Schneise in den Wald und legten im Anschluss ein kontrolliertes Gegenfeuer. Dies soll im besten Fall dem eigentlichen Waldbrand entgegen laufen und diesem die "Nahrung" nehmen. In diesem Fall scheint es vorerst funktioniert zu haben.

Eine endgültige Entwarnung gibt es aber  noch nicht. Hunderte Feuerwehrleute aus dem gesamten und benachbarten Bundesländern sind weiterhin im Einsatz um eine erneute Eskalation zu verhindern.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.