Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Samstag, 18. Juni 2022 & Sonntag, 19. Juni 2022
Malsch/Karlsruhe - Biberach/Ortenaukreis - Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg
News-Nr.: 39724

Mehrere große Flächenbrände verlangen Feuerwehren im Südwesten am Wochenende alles ab:
200 Quadratmeter Getreidefeld steht nahe des Modellflugplatzes in Malsch in Flammen (on tape!) - Feuer breitet sich bei enormer Hitze rasend schnell aus - weitere Felder auf über 1.000 Quadratmetern stehen in Biberach und Schwetzingen lichterloh in Vollbrand und droht sich bei enormer Trockenheit rasend schnell auszubreiten

Großes Kombi-Angebot von drei Flächenbränden aus dem Südwesten mit Flammen on tape! - Feuerwehren im schweißtreibenden Großeinsatz - enorme Hitze sorgt für Brandausbreitung

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 18. Juni 2022 & Sonntag, 19. Juni 2022

Ort: Malsch/Karlsruhe - Biberach/Ortenaukreis - Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg

 

(jk) Mehrere größere Flächenbrände beschäftigten am Wochenende die Feuerwehren in Baden.Württemberg.

Ein größerer Flächenbrand beschäftigt am Samstagnachmittag zunächst die Feuerwehren in Malsch im Landkreis Karlsruhe. Gegen 15 Uhr kam es am dortigen Modellflugplatz, nahe der Autobahn A5, zu einem Flächenbrand, welcher sich durch die enorme Trockenheit rasend schnell ausbreitete. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war bereits eine Rauchwolke weithin sichtbar. Etwa 200 Quadratmeter Feld stand in Flammen, die Brandursache waren offenbar auf dem Feld liegende Glasscherben welche die Sonnenstrahlen bündelten - teilte die Polizei am Samstagabend mit. Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften bekämpfte die Flammen mit Löschwasser und Feuerpatschen. Weitere Feuerwehrkräfte aus der Nachbarregion wurden angefordert.

In Biberach im Ortenaukreis stand am Sonntagmittag gegen 13 Uhr ein Feld auf 1.500 Quadratmeter in Flammen; das ganze im Bereich der Bundesstraße B33 zwischen Biberach und Gengenbach. Das Feuer breitete sich bei enormer Trockenheit rasch aus und erfasste auch Sträucher und Bäume. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften der Feuerwehr mit Löschfahrzeugen aus der Region ist im Einsatz. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Rund 1.500 m² Fläche brannten, teilte die Feuerwehr mit.

Am Sonntagabend brach dann ein weiteres Feuer in Schwetzingen im Rhein-Neckar-Kreis aus. Auch dort stand ein Feld auf über 1.000 Quadratmetern in Flammen. Die Feuerwehren mussten auch hier ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern. Bis in die Abendstunden hinein waren die Wehrleute mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.