Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
brandenburg
Samstag, 18. Juni 2022, 12:00 Uhr
Treuenbrietzen, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg
News-Nr.: 39721

Feuer noch immer nicht gelöscht:
Einsatzkräfte vermelden ersten Erfolge bei schwieriger Brandbekämpfung - Mehr als 450 Einsatzkräfte im Einsatz - weiterer Brandherd in wenigen Kilometer Entfernung

Einsatzende noch nicht in Sicht - Anwohner unterstützen Feuerwehr - Polizeihubschrauber unterstützt bei Löscharbeiten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 18. Juni 2022, 12:00 Uhr

Ort: Treuenbrietzen, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

 

(lg) Der große Waldbrand in Treuenbrietzen ist noch immer nicht gelöscht. Seit über 24 Stunden wütet der Brand in dem munitionsverseuchten Waldgebiet, ein Umstand der den Einsatzkräften die Löscharbeiten deutlich erschwert. Erste Erfolge konnten jedoch vermeldet werden. Das Feuer soll derzeit noch auf einer Fläche von rund 46 Hektar brennen - zwischenzeitlich war es bei 60 Hektar. Zur Entlastung der eingesetzten Feuerwehrleute traf am Vormittag eine Feuerwehrbereitschaft mit 200 frischen Einsatzkräften aus dem Havelland ein. Am Mittag verschaffte sich ein Staatssekretär des Innenministeriums ein Bild von der Lage.

Zu allem Unglück kam es am Samstagnachmittag zu einem weiteren Brandausbruch in der 3 Kilometer entfernten Ortschaft Lüdendorf. Da sämtliche Einsatzkräfte noch beim anderen Waldbrand eingebunden waren, begannen die Anwohner auf eigene Faust das Feuer zu bekämpfen. Unter anderem legten Kollegen der Presse kurzzeitig die Arbeit nieder um den Anwohnern zu helfen. Ein Hubschrauber der Bundespolizei unterstützte die Löscharbeiten aus der Luft, da dass Gebiet aufgrund der Munition auch weiterhin für die Einsatzkräfte am Boden schwer zugänglich war. Die hohen Temperaturen verlangten den Kameraden einiges ab und die Löscharbeiten dauern noch an.

 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.