Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Freitag, 17. Juni 2022, 02:15 Uhr
A59 bei Köln-Lind, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 39712

Medizinischer Notfall führt zu folgenschwerem Crash:
Transporterfahrer verzieht Lenkrad und kracht gegen nebenfahrenden Audi auf der linken Spur- PKW dreht sich und kracht gegen rechte Schutzplanke - Motorblock wird durch Aufprall herausgerissen - Drei Personen werden teils schwer verletzt

Feuerwehr muss auslaufende Betriebsmittel abstreuen - Autobahn 59 zeitweise voll gesperrt - Ermittlungen dauern an

Bildergalerie vorhanden

Datum: Freitag, 17. Juni 2022, 02:15 Uhr

Ort: A59 bei Köln-Lind, Nordrhein-Westfalen

 

(lg) Gegen kurz nach zwei Uhr kam es in der Nacht zu Freitag auf der A59, kurz vor der Anschlussstelle Köln-Lind, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall zwischen einem VW-Transporter und einem Audi. Der 34-jährige Fahrer des Transporters, welcher von Troisdorf in Richtung Köln unterwegs war, klagte nach ersten Informationen der Polizei plötzlich über Unwohlsein sowie Übelkeit und verzog dabei das Lenkrad. Der Transporter geriet dabei auf den linken Fahrstreifen und touchierte einen Audi welcher mit einem Ehepaar besetzt war. Der Audi drehte sich aufgrund des Zusammenstoßes um 90 Grad, krachte rechtsseitig in die Schutzplanke und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum stehen. Aufgrund der massiven Kräfte, welche beim Aufprall gewirkt haben müssen, wurde der Motorblock des Audis herausgerissen. Alle drei Insassen der beiden Fahrzeuge wurden teils schwer verletzt und mussten zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Die Feuerwehr streute die Betriebsmittel ab, welche aus dem Motorblock ausgelaufen waren und sich über die gesamte Fahrbahn verteilten. Wie durch ein Wunder kam es zu keinem Folgeunfall durch den Motorblock, der mitten der Fahrbahn lag. Die Polizei richtete für die Rettungs- und Bergungsmaßnahnem zweitweise in Fahrtrichtung Köln eine Vollsperrung der A59 ein. Die Ermittlungen dauern an. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.