Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Donnerstag, 16. Juni 2022, 17:00 Uhr
Köln-Meschenich, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 39710

Feuer in Kölner Hochhaus - Sechs Verletzte:
Wohnung im 3. Stock brennt komplett aus - Feuer greift auf 4. Stock über - Vierköpfige Familie muss aus verrauchter oberer Etage mit Fluchthauben gerettet werden - Hitze macht Feuerwehr zu schaffen, zwei Kameraden verletzt - Ungewöhnlich: Während des Einsatzes weitere Feuermeldung in gegenüberliegenden Hochhaus

Stadtteil mit vielen Hochhäusern bei der Feuerwehr bekannt - 120 Kräften im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 16. Juni 2022, 17:00 Uhr

Ort: Köln-Meschenich, Nordrhein-Westfalen

 

(tz) Bei einem Feuer in einem Kölner Hochhaus ist am Donnerstag eine Wohnung komplett ausgebrannt. Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache im 3. Stock des Hochhauses ausgebrochen. Die Flammen schlugen schnell über den Balkon auf den 4. Stock über. Als die Feuerwehr eintraf, war schnell klar, dass die Kräfte bei dieser enormen Rauchentwicklung nicht ausreichen und die Alarmstufe wurde auf Feuer 3 und wenig später auf Feuer 4 erhöht. Sofort wurde mit der Brandbekämpfung begonnen und parallel wurden insgesamt zehn Einsatztrupps losgeschickt um in dem Hochhaus nach Vermissten zu suchen. In einer Wohnung wurde tatsächlich eine vierköpfige Familie gefunden, die dem Rauch ausgesetzt war. Sie mussten mit Fluchthauben aus dem Gebäude gerettet und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Viele andere Bewohner hatten das Hochhaus bereits selbst verlassen können. Die Hitze machte nicht nur den Feuerwehrleuten im Löscheinsatz zu schaffen, auch draußen musste schwere körperliche Arbeit geleistet werden. Deshalb orderte die Einsatzleitung gleich zu Beginn des EInsatzes ausreichend Kaltgetränke für die Kameraden, die auch dankend angenommen wurden. Neben den vier verletzten Bewohnern, mussten auch zwei Feuerwehrleute aus dem Einsatz genommen werden. Einer erlitt bei der Hitze einen Schwächeanfall, ein weiterer zog sich eine Schnittwunde zu. Noch während des Einsatzes erreichte die Feuerwehr eine weitere Feuermeldung und das gleich aus dem Hochhaus gegenüber. Sofort wurden dort weitere Kräfte hingeschickt. Zum Glück war dort jedoch nur Essen auf einem Herd angebrannt. Die Wohnung im 3. Stock brannte komplett aus, die Wohnung darüber wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Zehn Bewohner mussten in Notunterkünften untergebracht werden. Der Einsatz dauerte bis spät in die Abendstunden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.