Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
empty
Samstag, 21. Mai 2022
Palma de Mallorca, Spanien, Europa
News-Nr.: 39528

13 Deutsche auf Mallorca festgenommen:
Deutsche Party-Touristen sollen Lokal in Palma de Mallorca abgefackelt haben - Löste im Suff fallengelassene Zigarette Großbrand aus?

Gleich 13 Verdächtige wurden auf der spanischen Urlaubsinsel in Haft genommen - Touristengruppe aus Deutschland feierte offenbar ausgelassen auf Hotel-Balkon über dem Lokal - plötzlich stand das Schilfbedeckte Vordach in Flammen - Lokal und darunterliegendes Bordell durch Feuer stark zerstört

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 21. Mai 2022

Ort: Palma de Mallorca, Spanien, Europa

 

(sg) Großbrand in der beliebten Bar „Why not Mallorca“ in Palma de Mallorca. Plötzlich stand am Samstagabend das Vordach des beliebten Lokals, das von einer Kölner Wirtin betrieben wird und erst vor einem Jahr eröffnet wurde, in Flammen. Schnell breitete sich der Brand auf die Innenräume aus und zerstörte Bar und ein darunterliegendes Bordell. Nach Angaben der Betreiberin soll ein Schaden von über 150.000 Euro entstanden sein. Und das, nachdem erst seit kurzem alle Coronamaßnahmen auf der beliebten Urlaubsinsel wieder aufgehoben sind und Palma wieder zum Eldorado ausgelassener Touristenpartys geworden ist.

Die Polizei präsentiert schon wenig später einen schnellen Ermittlungserfolg und nahm gleich 13 deutsche Touristen fest. Sie sollen noch versucht haben, sich aus dem Staub zu machen, wurden aber in der Hotellobby von den Beamten festgenommen.

Die Gruppe wird offenbar beschuldigt, auf dem Balkon des über der Bar gelegenen Hotels ausgiebig mit viel Alkohol gefeiert zu haben. Dabei sollen offenbar auch Gläser und Zigaretten hinabgefallen sein. Einer der Glimmstängel könnte offenbar, so die Polizei, das Schilfdach in Brand gesetzt haben.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.