Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Samstag, 21. Mai 2022, 08:00 Uhr
Greetsiel (Krummhörn), Landkreis Aurich, Niedersachsen
News-Nr.: 39522

Schreck in den Morgenstunden:
Wohn- und Geschäftshaus stürzt im historischen Ortskern von Greetsiel ein - Gebäudeteile stürzen in Fußgängerzone - Haus wird aktuell kernsaniert und war teilweise abgestützt - Zweites Haus wird ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen und droht einzustürzen

Glücklicherweise keine Verletzten - THW im Einsatz - Ursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 21. Mai 2022, 08:00 Uhr

Ort: Greetsiel (Krummhörn), Landkreis Aurich, Niedersachsen

 

(lg) Im beschaulichen Fischerdof Greetsiel kam es am frühen Samstagmorgen zum Teileinsturz eines Wohn- und Geschäftshauses inmitten der Fußgängerzone des beliebten Urlaubsortes. Aus noch ungeklärter Ursache war eine Außenwand des Gebäudes eingebrochen und ließ auch Teile des Dachs einstürzen. Glücklicherweise befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand im Gebäude, da dieses derzeit kernsaniert wird. Zuletzt waren dort eine Ferienvermietung und ein Hundesalon untergebracht. Glück war auch die Uhrzeit des Einsturzes. Das Fischerdof mit der größten noch aktiven Krabbenkutterflotte Niedersachsens lockt gerade am Wochenende viele Tagestouristen an, die auch in Scharen durch den historischen Ortskern spazieren - kaum auszudenken, wenn das Haus am Vormittag eingestürzt wäre. Das Technische Hilfswerk sicherte die Einsturzstelle ab und überprüfte auch die anliegenden Gebäude. Nach ersten Informationen muss durch ein Bauunternehmen der gesamte Dachstuhl abgetragen werden, da die noch stehenden Mauern bereits erhebliche Risse aufweisen.

Der am Mittag eingetroffene Baufachberater des THW aus Delmenhorst schlug allerdings nochmals Alarm. Das Nachbarhaus, ebenfalls gerade in der Renovierung befindlich, hat sich stark geneigt und droht augenscheinlich ebenfalls einzustürzen. Entprechende Messungen werden nun durchgeführt.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.