Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Samstag, 21. Mai 2022, 08:00 Uhr
A6 bei Sinsheim, Landkreis Heilbronn, Baden-Württemberg
News-Nr.: 39521

Unklare Anzahl an Fahrzeuginsassen sorgt für Sucheinsatz nach Verkehrsunfall:
Cabrio prallt beinahe ungebremst in Heck von Sattelzug und wird darunter eingeklemmt - zwei Personen werden schwer verletzt, Rettungshubschrauber im Einsatz - da unklar war ob sich eine dritte Person im Cabrio befand, wurde eine große Suchaktion gestartet

Cabrio prallt beinahe ungebremst in Heck von Sattelzug und wird darunter eingeklemmt - zwei Personen werden schwer verletzt, Rettungshubschrauber im Einsatz - da unklar war ob sich eine dritte Person im Cabrio befand, wurde eine große Suchaktion gestartet

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 21. Mai 2022, 08:00 Uhr

Ort: A6 bei Sinsheim, Landkreis Heilbronn, Baden-Württemberg

 

(lg) Kurz nach acht Uhr hatte der Fahrer eines Cabrios aus Frankreich ein Stau-Ende kurz vor Steinsfurt übersehen und prallte mit hoher Wucht gegen einen stehenden Sattelzug. Zwei weitere Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen und wurden ebenfalls beschädigt.

Das Cabrio schob sich mit der Beifahrerseite bis zur A-Säule unter den Auflieger. Mehrere Ersthelfer eilten den Verunfallten zur Hilfe und schafften es, den Beifahrer zu befreien. Dieser wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Fahrer des Cabrio wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Die Insassen der anderen Autos blieben unverletzt. Im Laufe des Rettungseinsatzes meldeten sich mehrere Ersthelfer bei der Polizei über eine angeblich dritte Person im verunfallten Cabrio. "Es gab mehrere widersprüchliche Meldungen von Zeugen woraufhin wir mit der Suche begonnen haben", erklärte Thomas Wachno von der Bad Rappenauer Feuerwehr. Feuerwehr und Rettungsdienst machten sich auf die Suche und durchkämmten die Böschung links und rechts der Fahrbahn.

Ein angefragter Polizeihubschrauber "konnte aufgrund eines Paralleleinsatzes nicht kommen", so Wachno. Aufgrund der noch andauernden Suche entlang der Fahrbahn bleibt die Autobahn weiter gesperrt.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.