Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Dienstag, 03. Mai 2022, 00:20 Uhr
Ritterhude, Landkreis Osterholz, Niedersachsen
News-Nr.: 39354

Drehleitereinsatz nicht möglich:
Feuer eines Anbaus breitet sich auf Dachstuhl eines Einfamilienhauses aus - Nachbarn wecken schlafende Bewohner - Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an - Enge Bebauung macht Einsatzkräften zu schaffen - Brandbekämpfung nur über tragbare Leitern und mit Atemschutz möglich

Langwieriger Einsatz bis in die Morgenstunden - Keine Verletzten - Haus derzeit nicht bewohnbar - Brandursache noch unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 03. Mai 2022, 00:20 Uhr

Ort: Ritterhude, Landkreis Osterholz, Niedersachsen

 

(lg) Großalarm für die Feuerwehren im Landkreis Osterholz in der Nacht zu Dienstag. Gegen 0:20 Uhr meldeten Anwohner eines Wohngebietes in Ritterhude ein unklares Feuer, woraufhin zunächste die örtliche Feuerwehr alarmiert wurde. Doch an der angegebenen Zieladresse war kein Feuer auffindbar, jedoch wurde der Himmel bereits rot durch den massiven Flammenschein des eigentlichen Feuers - eine Straße weiter - erleuchtet. Als die Feuerwehrleute in der engen Wohnstraße eintrafen, stand bereits ein Anbau eines Einfamilienhauses und Teile des dachstuhls in Vollbrand. Die Bewohner hatten Glück im Unglück, denn aufmerksame Nachbarn hatten diese zuvor geweckt. Da sich der Brandherd nach hinten raus befand und ie Bebauung den Einsatz einer Drehleiter schlicht unmöglich machte, musten die Einsatzkräfte mit tragbaren Leitern zum Dachstuhl gelangen. Das Feuer, welches bereits den Anbau vollständig zerstärt hatte, fraß sich langsam durch weite Teile der Dämmung im Dachstuhl. Rund 70 Einsatzkräfte waren schnell vor Ort um die Brandbekämpfung aufzunehmen. Mit mehreren Strahlrohren wurden zunächst das offene Feuer und danach auch der Schwelbrand in der Dämmung gelöscht. Dazu wurden diverse Stellen an der Dachhaus geöffnet um zu kontrollieren, bis wohin sich die Flammen bereits ausgebreitet hatten. Die aufwenigen Löscharbeiten zogen sich bis in die Morgenstunden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache ist noch unklar und wird im Anschluss an die Nachlöscharbeiten durch die Polizei ermittelt. 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.