Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
brandenburg
Sonntag, 24. April 2022, 23:00 Uhr
Zossen-Dabendorf, Landkreis Teltow-Fläming, Brandenburg
News-Nr.: 39301

Verheerender Brand in Pflegeeinrichtung:
Zimmerbrand breitet sich rasant aus - Polizisten und Pflegekräfte retten Bewohner in letzter Sekunde - Feuerwehr leitet massiven Löschangriff ein - Große Teile des Gebäudes werden durch Flammen zerstört

Die sechs Bewohner wurden auf andere Einrichtungen verteilt - Brandursache noch unklar - Ermittlungen laufen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 24. April 2022, 23:00 Uhr

Ort: Zossen-Dabendorf, Landkreis Teltow-Fläming, Brandenburg

 

(lg) Großalarm im brandenburgischen Zossen! Eigentlich gingen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr aus Zossen von einem Routineeinsatz aus, als die Meldeempfänger in der Nacht zu Montag ertönten und eine eingelaufene Brandmeldeanlage einer Pflegeeinrichtung meldeteten. Kurze zeit später rückten die ersten Einsatzfahrzeuge in Richtung des 14 Jahre alten Gebäudekomplexes aus, ersteintreffend waren jedoch drei Beamte der Polizei. Die fanden einen ausgedehnten Brand in dem Pflegeheim vor und begannen sofort mit den anwesenden Pflegekräften die sechs Patienten aus dem Gebäude zu evakuieren, während sich die Flammen immer weiter ausbreiteten. Die Feuerwehr löste Großalarm aus und auch der Rettungsdienst wurde mit verstärkten Kräften zur Einsatzstelle entsandt. Glücklicherweise blieben die sechs Bewohner, dank des schnellen Eingreifens der Polizisten und Pfleger, größtenteils unverletzt. Trotz eines schnellen und massiven Löschangriffs wurden weite des Gebäudekomplexes zerstört. 

Wie es zu dem verheerenden Feuer kam ist noch unklar. Nach ersten Informationen soll der Brand in einem Patientenzimmer ausgebrochen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Rettungswagen brachten die Bewohner, welche teilweise stark mobilitätseingeschränkt waren,  in andere Pflegeeinrichtungen. Der Einsatz der Feuerwehr zog sich über mehrere Stunden.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.