Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Sonntag, 3. April 2022, 19:10 Uhr
Kriftel, Main-Taunus-Kreis, Hessen
News-Nr.: 39159

Zweites Todesdrama an Bahnübergang in nur drei Wochen:
74-jähriger Mann und sein Blindenhund werden an Bahnübergang von Zug erfasst und getötet - erst Mitte März war 12-jähriger Junge an selbem Übergang tödlich verletzt worden

Videomaterial zu beiden Unfällen im Angebot enthalten - Bahnübergang mit Halbschranken ausgestattet - Hintergründe des aktuellen Unglücks noch unklar - Kind war im März offenbar vor gewalttätigem Vater davongelaufen und dann in Panik über den Bahnübergang gerannt, obwohl Schranken geschlossen waren

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 3. April 2022, 19:10 Uhr

Ort: Kriftel, Main-Taunus-Kreis, Hessen

 

(sg) Es ist bereits der zweite tödliche Unfall innerhalb von weniger als drei Wochen: Am Bahnübergang in der Leicherstraße in Kriftel wurde am Sonntagabend ein sehbehinderter Mann und sein Blindenhund von einer Regionalbahn erfasst und getötet. Offenbar waren der Mann und sein Vierbeiner trotz der geschlossenen Halbschranken über die Bahnstrecke gelaufen. Der heranrasende Zug erfasste beide gegen 19:10 Uhr. Sie waren sofort tot. Wie weit die Sehbehinderung des 74-jährigen Mannes das Erkennen der geschlossenen Schranken verhinderte, ist nicht bekannt.

Erst am 15. März ereignete sich am selben Bahnübergang ein weiteres Todesdrama: Ein 12-jähriger Junge war nach einem Familienstreit von der Polizei nach Hause zu seiner Mutter gebracht worden. Nicht einmal eine Stunde später wurde der Junge an dem nahen Übergang von einem Zug überrollt und getötet. Nachbarn berichteten, der Junge sei in Panic vor seinem vermutlich gewalttätigen Vater geflüchtet und dann über den Bahnübergang gelaufen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dieses Unglücks dauern noch an.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.