Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
berlin
Donnerstag, 13. Januar 2022, 22:30 Uhr
Berlin-Heiligensee, Berlin
News-Nr.: 38429

Erschwerte Löscharbeiten:
Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Berlin-Heiligensee in Flammen - Feuerwehr hat Schwierigkeiten an den Brandherd zu gelangen - Dach ist mit robusten Dachziegelplatten aus Metall eingedeckt - Dach wird mit Einreißhaken über Drehleitern abgedeckt - Flammen schlagen aus dem Dachstuhl (on tape!) - Eigentlicher Brand kann schnell gelöscht werden

Brandursache noch unklar - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 13. Januar 2022, 22:30 Uhr

Ort: Berlin-Heiligensee, Berlin

 

(lg) Die Berliner Feuerwehr wurde am späten Donnerstagabend zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in Berlin-Heiligensee alarmiert. Als die Einsatzkräfte in der Wohnsiedlung eintrafen schlugen bereits Flammen aus dem Dachstuhl. Das Haus wird derzeit umgebaut und ist bewohnt. Ein Bewohner des Hauses wurde durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst versorgt und musste mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus transportiert werden. Für die rund 50 Feuerwehrleute gestalteten sich die Löscharbeiten als durchaus schwierig, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Das Dach ist nicht wie üblich mit einzelnen dachziegeln eingedeckt, welche im Regelfall einfach entfernt werden können, sondern mit Metallplatten. Über eine Drehleiter und mit Einreißhaken wurden die Platten vom Dach geholt. Die großen, offenen, Flammen konnten die Einsatzkräfte schnell ablöschen. Die Nachlöscharbeiten zogen sich dann aber rund zwei Stunden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.