DOMEYER - SAFTEY FIRST
hamburg
Mittwoch, 12. Januar 2022, ca. 03:30 Uhr
Hamburg
News-Nr.: 38413

Großbrand auf St. Pauli:
Brand in Kneipe in Erdgeschoss von vierstöckigem Gebäude weitet sich auf darüberliegende Wohnungen aus - Zwei Leichtverletzte

Bewohner können sich ins Freie retten - Wohnungen unbewohnbar, rund 30 Menschen betroffen - Geparktes Auto vor dem Gebäude zerstört - Brandursache unklar

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 12. Januar 2022, ca. 03:30 Uhr

Ort: Hamburg

 

(ah) Nächtlicher Großbrand auf St. Pauli: In einer beliebten Kneipe im Erdgeschoss eines viergeschossigen Gebäudes in der Clemens-Schultz-Straße war ein Feuer ausgebrochen und hatte sich sehr schnell auf die darüberliegenden Wohnungen ausgeweitet. Die Feuerwehr rückte an und erhöhte sofort nach Eintreffen die Alarmstufe.

Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Menschenrettung und durchsuchten das Gebäude; alle Bewohner konnten sich jedoch ins Freie retten. Im Garten des Gebäudes fanden die Helfer zwei Personen vor, die sich über eine Stahltreppe im hinteren Bereich aus dem Haus begeben hatten. Beide Personen waren leicht verletzt und wurden vom Rettungsdienst betreut. Ein Großraumrettungswagen der Feuerwehr wurde für alle rund 30 Bewohner des Gebäudes bereitgestellt.

Es gelang der Feuerwehr schließlich, den Brand unter Kontrolle zu bringen; die Kneipe im Erdgeschoss und die Wohnungen im 1. und 2. Stockwerk wurden jedoch wie auch ein vor dem Gebäude geparkter Pkw zerstört. Es enstand hoher Sachschaden, zu dessen Höhe es jedoch noch keine Angaben gibt. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.