Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
berlin
Samstag, 1. Januar 2022, 0 Uhr
Berlin
News-Nr.: 38304

Gefährliches Feuerwerk:
Unfall mit Pyrotechnik fordert in Berlin 12 Verletzte – offenbar kippt Feuerwerksbatterie um und schießt auf Partygäste – auch mehrere Kinder unter den Opfern

Handyvideo und Augenzeugen im O-Ton – mehrere schwere Explosionen durch unkontrolliert in Brand geratene Feuerwerkskörper – Großeinsatz für Rettungsdienst in der Neujahrsnacht

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 1. Januar 2022, 0 Uhr

Ort: Berlin

 

(sg) Ein schwerer Unfall mit offenbar selbstgebauter oder illegal beschaffter Pyrotechnik ereignete sich zur Jahreswende in Berlin-Friedrichshagen. Bei einer größeren Feier auf einem Firmengelände, bei dem auch mehrere Kinder anwesend waren, wurden gegen Mitternacht zahlreiche pyrotechnischen Gegenstände abgebrannt. Offenbar kippte dabei eine Feuerwerksbatterie um und schoss ihre Böller auf die anwesenden Leute ab. Wenig später soll es auch zwei größere Explosionen gegeben haben. Laut Feuerwehr kam es wohl zu einer unkontrollierten Umsetzung weiterer Feuerwerkskörper. Bei dem Vorfall wurden 12 Personen, darunter auch mehrere Kinder und Jugendliche verletzt. Allerdings ist keiner der Opfer nach Angaben der Rettungskräfte schwerverletzt, dennoch mussten alle zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt nun die Polizei.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.