Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Donnerstag, 30. Dezember 2021, 21:15 Uhr
Köln, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 38298

In den Rhein gefahren:
Junges Pärchen verbringt Abend auf abgelegenen Parkplatz - Plötzlich rollt der Wagen los und fährt geradewegs in den Rhein - Fahrer und Beifahrerin können sich in letzter Sekunde retten - Passanten eilen zur Hilfe und stützen sich auf das Heck des Wagens

Feuerwehr führt aufwendige Bergung mit Feuerwehrkran durch, um einen Totalschaden am Wagen zu vermeiden - Beide Insassen bleiben unverletzt - Unfallursache noch unklar - Ermittlungen der Polizei dauern an

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 30. Dezember 2021, 21:15 Uhr

Ort: Köln, Nordrhein-Westfalen

 

(lg) Kurioser Einsatz für die Feuerwehr Köln am Donnerstagabend. Gegen 21:15 Uhr löst die Rettungsleitstelle das Stichwort "Person im Rhein" aus. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften wird los geschickt. Als die ersten Kräfte jedoch an der vermeintlich Unglücksstelle eintrafen, fanden diese eine ganz andere Situation vor. Ein PKW war an einem recht abgelegenen Parkplatz ins Rollen geraten hing mit dem Motorblock und der Vorderachse im Rhein. Der Fahrer und die Beifahrerin konnten sich glücklicherweise selbst retten und standen unter Schock. Passanten eilten sofort zur Hilfe und stützten sich auf das Heck des Wagens, damit dieser nicht noch weiter im Rhein versank. Die Besatzung des ersten Löschfahrzeuges vor Ort brachte umgehend eine Bandschlinge an dem Wagen und dem Löschfahrzeug an. Da keine Personen im Rhein waren, wurden einige Einsatzkräfte wieder abbestellt. Da die Feuerwehr den Wagen allerdings nicht weiter beschädigen wollte, wurde ein Rüstzug samt Feuerwehrkran angefordert. Wasserretter der Feuerwehr bereiteten den PKW für die Bergung vor. Der Wagen konnte anschließend mit dem Kran vorsichtig geborgen werden. Wie es zu dem kuriosen Unfall kam ist derzeit noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.