Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Dienstag, 28. Dezember 2021, ca. 12:30 Uhr
Schortens, Landkreis Friesland, Niedersachsen
News-Nr.: 38278

Tödlicher Wohnhausbrand:
Erdgeschoss von Einfamilienhaus gerät in Brand - Ersthelfer können Bewohner nur noch tot bergen - Zwei weitere Personen mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus

Brandursache unklar, Feuer brach vermutlich im Bereich der Küche aus - Zahlreiche Feuerwehrkräfte vor Ort - Haus weitgehend zerstört

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 28. Dezember 2021, ca. 12:30 Uhr

Ort: Schortens, Landkreis Friesland, Niedersachsen

 

(ah) Tödlicher Wohnhausbrand am Dienstagmittag in Schortens im Landkreis Friesland: Im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen, das sich in der Folge rasch ausweitete und kurz darauf das komplette Haus umfasste. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Ein Innenangriff war nicht mehr möglich, so dass die Löschkräfte einen massiven Löschangriff von außen durchführten. Es gelang schließlich, das Feuer unter Kontrolle zu bringen; das Haus wurde jedoch weitgehend zerstört.

Ersthelfer gingen noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Innere und konnten einem 82-Jährigen ins Freie bringen. Reanimationsversuche blieben jedoch ohne Erfolg. Die 71 Jahre alte Ehefrau des Mannes sowie ein Nachbar erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Der Brand brach ersten Angaben zufolge offenbar im Bereich der Küche aus. Die Brandursache ist noch unklar. Entsprechende Ermittlungen laufen.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.