DOMEYER - SAFTEY FIRST
baden_wuerttemberg
Dienstag, 28. Dezember 2021
Rastatt, Baden-Württemberg
News-Nr.: 38275

Massiver Coronaausbruch in Rastatter Pflegeheim:
25 Bewohner und acht Mitarbeiter mit Covid-19 infiziert, zwei Personen bereits verstorben - Landratsamt erstaunt über niedrige Impfquote in dem Heim

Weitere positive Testergebnisse in den kommenden Tagen befürchtet - Sechs Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert - THW muss wegen des Ausfalls zu vieler Heimmitarbeiter unterstützen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 28. Dezember 2021

Ort: Rastatt, Baden-Württemberg

 

(ah) Massiver Coronaausbruch in einem Rastatter Pflegeheim: 25 Bewohner und acht Mitarbeiter haben sich dort mit Covid-19 infiziert. Fünd Bewohner befinden sich derzeit noch im Krankenhaus in Behandlung, zwei Personen sind zwischenzeitlich an oder mit der Infektion verstorben.

Aufgrund der zahlreichen infizierten Mitarbeiter drohte über die Weihnachtsfeiertage trotz anderslautender Angaben des Trägers eine starke pflegerische Unterversorgung, so dass das THW hinzugezogen werden musste, um bei einfachen, d.h. nicht pflegerischen Tätigkeiten zu unterstützen. Für den Fall, dass dies nicht ausreicht, bzw. der Träger keine ausreichende Versorgung sicherstellen kann, steht der Krisenstab des Kreises bereits im Austauch mit der Bundeswehr.

In einer schriftlichen Mitteilung stellt das Landratsamt zudem eine "überraschend niedrige" Impfquoete in dem Heim fest und appelliert an die Verantwortlichen, die Impfangebote des Kreises insbesondere für Boosterimfpungen anzunehmen. Man rechnet damit, dass die Spitze des Infektionsgeschehens noch nicht erreicht ist, so dass weitere positive Tests in den nächsten Tagen folgen dürften.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.