Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
saarland
Donnerstag, 25. November 2021, 00:00 Uhr
Homburg, Saarpfalz-Kreis, Saarland
News-Nr.: 38001

Dramatische Minuten bei nächtlichem Hausbrand:
Erdgeschoss von Mehrfamilienhaus steht lichterloh in Vollbrand, dichter Rauch versperrt sämtliche Fluchtwege - zwei Bewohner retten sich in luftige Höhe und halten sich auf steilem Hausdach fest, ehe sie von der Drehleiter der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden können - weitere Person wird durch die Feuerwehr aus brennendem Haus ins Freie gerettet

,,Ich habe Schreie gehört und die Personen auf dem Dach gesehen" - ,,es bestand akute Lebensgefahr" - alle drei Bewohner kommen schwerverletzt in umliegende Kliniken - Feuerwehr und Rettungskräfte im Großeinsatz - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 25. November 2021, 00:00 Uhr

Ort: Homburg, Saarpfalz-Kreis, Saarland

 

(fg) Dramatische Minuten bei nächtlichem Hausbrand in Homburg im Saarpfalz-Kreis:

Um kurz vor Mitternacht brach in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus im Erdgeschoss ein Feuer aus, welches sich rasend schnell ausbreitete. Mehrere Bewohner des Hauses wurden durch die Flammen überrascht und dessen Fluchtweg durch den dichten Rauch versperrt. Zwei der Bewohner retteten sich in völliger Verzweiflung auf das Dach des Wohngebäudes. Dort hielten sie sich in lebensgefährlicher Schräglage fest und harrten das Eintreffen der Feuerwehrkräfte aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses bereits lichterloh in Vollbrand. Den Rettern schlugen Flammen und dichter Rauch entgegen. Während mit der Drehleiter die beiden Bewohner vom Dach gerettet wurden, konnten Atemschutzkräfte der Feuerwehr eine weitere Person aus dem brennenden Haus ins Freie retten.

Alle drei geretteten Bewohner erlitten schwere Verletzungen und waren dem Feuer und Rauch direkt ausgesetzt. Sie mussten vom Notarzt behandelt und in umliegende Kliniken transportiert werden.

Drei weitere in dem Haus gemeldete Personen konnten nicht aufgefunden werden. Ob diese als vermisst zählen oder lediglich zum Brandzeitpunkt nicht im Haus waren, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

Die Feuerwehr, welche mit einem Großaufgebot im Einsatz war, konnte den Brand rasch bekämpfen. Die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch bis in die Morgenstunden an. Das Mehrfamilienhaus ist jedoch bis auf weiteres unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.