Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Mittwoch, 24. November 2021, 00:15 Uhr
Sinsheim - Hoffenheim, Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg
News-Nr.: 37992

Hochpreisiger Erlkönig bei nächtlichem Crash bei Sinsheim zerstört:
Ferrari Hybrid-Erlkönig donnert auf 200 Metern mehrfach in Leitplanken von Landstraße - geheimer Neuwagen bleibt anschließend völlig zertrümmert auf Landstraße stehen

Feuerwehr im Einsatz - Landstraße mehrere Stunden gesperrt - Polizei hat Ermittlungen aufgenommen - hoher Schaden - keine Verletzten

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 24. November 2021, 00:15 Uhr

Ort: Sinsheim - Hoffenheim, Rhein-Neckar-Kreis, Baden-Württemberg

 

(sg) Einen zerstörten hybridbetriebenen Ferrari und eine mit Trümmern übersäte Landstraße ist die Folge eines nächtlichen Verkehrsunfalls mit einem hochpreisigen Erlkönig im Rhein-Neckar-Kreis.

Um kurz nach Mitternacht fuhr der noch geheime elektrisch angetriebene Sportwagen mit offenbar hoher Geschwindigkeit auf der glücklicherweise wenig befahrenen Kreisstraße zwischen den Ortschaften Hoffenheim und Balzfeld.

Die Fahrt nahm jedoch ein abruptes Ende: Der Fahrer des Hybrid-Erlkönigs hatte bei leichten Minusgraden auf der schnurgeraden Straße die Kontrolle verloren und schlug auf einer Länge von zweihundert Metern mehrfach in die Leitplanke ein. Der Ferrari drehte sich und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Kurz darauf verständigten Verkehrsteilnehmer die Feuerwehr über Notruf und meldeten ein brennendes Fahrzeug.

„Auf der Anfahrt wurde durch die Leitstelle bekannt, dass es sich um ein Elektro-Fahrzeug handelt“, erklärt Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Koch von der Hoffenheimer Feuerwehr, für die es der erste Unfall mit einem solchen neuartigen Antrieb war.

Der Testwagen zeigte Koch zufolge allerdings keine Rauchentwicklung. Aufgrund der stark mit Trümmern bedeckten Fahrbahn und des querstehenden Ferrari blieb die Strecke in der Nacht längere Zeit gesperrt. Der Fahrer blieb durch die gut funktionierenden Sicherheitssysteme an Bord unverletzt. Was die genaue Unfallursache war, liegt nun in Klärung der Polizei.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.