Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
berlin
Sonntag, 24. Oktober 2021, 0:30 Uhr
Berlin-Lichtenberg
News-Nr.: 37745

Pkw rammt Straßenbahn:
Uber-Taxi kracht in Berliner Tram - 46-jähriger Fahrer und 25-jähriger Passagier sterben, zwei weitere Passagiere werden schwer verletzt - Straßenbahn entgleist und kracht in Oberleitungsmast - Großeinsatz für Berliner Feuerwehr

25-jähriger Fahrgast des Uber-Taxis muss vor Ort reanimiert werden und stirbt am Sonntagvormittag im Krankenhaus - für den Fahrer des Pkw kommt bereits jede Hilfe zu spät, er stirbt noch im Unfallwrack - die rund 30 Fahrgäste bleiben unverletzt - Schaulustige behindern offenbar Rettungsmaßnahmen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 24. Oktober 2021, 0:30 Uhr

Ort: Berlin-Lichtenberg

 

(sg) Ein schwerer Unfall mit einem Toten und vier Verletzten ereignete sich kurz nach Mitternacht in Berlin-Lichtenberg zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn.

Ein Uber-Fahrzeug hatte beim Überqueren der Straßenbahngleise in der Landsberger Allee offenbar die herannahende Straßenbahn übersehen. Bei dem nachfolgenden Zusammenprall starb der Fahrer des Pkw, auch einer der Fahrgäste stirbt später im Krankenhaus, seiner beiden weiteren Fahrgäste wurden schwer verletzt. Außerdem erlitt der Straßenbahnfahrer leichte Verletzungen. Die rund 30 Fahrgäste der Bahn blieben unverletzt.

Bei dem Zusammenstoß erfasste die Straßenbahn den Pkw und schleifte ihn meterweit mit. Die Bahn entgleiste bei dem Unfall und sprang nach links aus den Gleisen, wobei sie noch einen Oberleitungsmast rammte, der daraufhin umstürzte. Der Pkw blieb schwer beschädigt neben den Gleisen stehen und war teilweise mit der Tram verkeilt.

Einige Unfallzeugen wollten den Schwerverletzten helfen, wurden aber offenbar dabei von zahlreichen Schaulustigen massiv behindert. Die Feuerwehr rückte mit 54 Einsatzkräften und 20 Fahrzeugen zur Unfallstelle aus. Mit schwerem Gerät mussten die Einsatzkräfte die Insassen des Pkw aus dem stark deformierten Wrack befreien. Für den Pkw-Fahrer kam jede Hilfe zu spät, ein weiterer Insasse wurde noch vor Ort vom Rettungsdienst reanimiert und mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Er stirbt dort im Laufe des Vormittags an seinen schweren Verletzungen. Auch die beiden anderen Insassen des Uber-Fahrzeugs erlitten schwere Verletzungen und wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Sie sind aber außer Lebensgefahr.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.