Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Montag, 20. September 2021, 22:10 Uhr
A1 bei Dibbersen, Landkreis Harburg, Niedersachsen
News-Nr.: 37531

Vom Pech verfolgt:
Umgebauter Sprinter von Motorcrossfahrer und seinem Vater geht auf Rückweg vom letzten Rennen in Flammen auf - Vater und Sohn können in letzter Sekunde Benzinkanister und 10.000€ teure Motorcrossmaschine retten - A1 kurz vor Hamburg voll gesperrt

Duo wird vom Pech verfolgt - Motorcrossfahrer stürzte beim letzten Rennen und wurde gerade erst aus dem Krankenhaus entlassen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 20. September 2021, 22:10 Uhr

Ort: A1 bei Dibbersen, Landkreis Harburg, Niedersachsen

 

(lg) Man könnte denken Andreas Dobbertin und sein Sohn, ein Motorcrossfahrer, seien vom Pech verfolgt. Erst verletzt sich sein Sohn im letzten Rennen schwer und muss zwei Tage im Krankenhaus verbringen, dann geht ihr umgebauter Sprinter auf dem Rückweg nach Hause in Flammen auf. LKW Fahrer hatten die Beiden am späten Montagabend mit Lichtzeichen auf eine Rauchentwicklung an ihrem Tourbus aufmerksam gemacht. Die beiden waren gerade auf der A1 bei Dibbersen in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs. Sie reagierten sofort und stellten den Bus auf dem Standstreifen ab. Als sie das Fahrzeug verließen waren bereits die ersten Flammen zu sehen. In letzter Sekunde retteten sie noch Benzinkanister und die 10.000 € teure Motorcrossmaschine aus dem Bus. Als die alarmierte Feuerwehr eintrifft stand der Sprinter bereits in Vollbrand. Mit Wasser und Schaum bekämpften die Feuerwehrleute den Brand. Die Autobahn 1 musste in Fahrtrichtung Hamburg voll gesperrt werden. Für Andreas Dobbertin und seinen Sohn war es ein großer Schock, den sie wahrscheinlich so schnell nicht vergessen werden. Warum der umgebaute Sprinter in Flammen aufging ist noch unklar. 

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.