Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hamburg
Montag, 20. September 2021, 16:30 Uhr
A7 bei Hamburg, Hamburg
News-Nr.: 37527

Ungebremst aufs Stauende:
Transporter kracht in stehenden LKW auf der A7 - Fahrer wird schwer verletzt und eingeklemmt - Feuerwehr kommt durch massiven Stau nicht durch - LKW blockieren beide Fahrspuren- Weitere Einheiten fahren entgegen der Fahrtrichtung auf

Großes Verkehrschaos auf der A7 - Rettungshubschrauber im Einsatz - Gaffer laufen über Baustellenspur zur Unfallstelle

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 20. September 2021, 16:30 Uhr

Ort: A7 bei Hamburg, Hamburg

 

(lg) Am Montagnachmittag kam es auf der A7 bei Hamburg in Fahrtrichtung Süden, vor dem Elbtunnel, zu einem schweren Auffahrunfall am Stauende. Ein Transporter krachte ungebremst in einen stehenden Sattelzug. Der Fahrer des Transporters wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und eingeklemmt. Schnell bildete sich, auf der Baustellen bedingt verengten Fahrbahn, ein langer Stau. Alarmierte Rettungskräften kamen nicht durch, weil sowohl auf der linken als auch auf der rechten Fahrspur große LKW standen und eine Rettungsgasse verhinderten. Weil die Rettungseinheiten der Feuerwehr nicht durch den Stau kamen, wurden weitere Einsatzkräfte zur Unfallstelle entsandt. Diese Einheiten fuhren entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn und konnten so den Unfall ohne Probleme erreichen. Die Einsatzkräfte, welche sich im Stau festgefahren hatten, mussten zu Fuß ihr Rettungsgerät an die Einsatzstelle bringen. Damit die Fahrzeuge nachträglich zur Einsatzstelle durchfahren konnten, wurde eine Baustellenbegrenzung entfernt, welche eine Rettungsgasse ermöglichte. Mit schwerem technischen Gerät wurde der Fahrer aus der völlig zerstörten Fahrerkabine seines Transporters geschnitten. Mit schweren Verletzungen kam er in ein Hamburger Krankenhaus. Sein Schwiegersohn, welcher vor dem LKW stand, bekam den Unfall hautnah mit und musste von Notfallseelsorgern betreut werden. Auch er kam mit einem Rettungswagen wenig später in ein Krankenhaus. Neben einem Notarztwagen wurde auch ein Rettungshubschrauber alarmiert, welcher auf der Autobahn landete. Aufgrund der Vollsperrung der A7 in Fahrtrichtung Süden kommt es derzeit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Zahlreiche Autofahrer welche im Stau standen, nutzten die Gelegenheit um zu Gaffen. Sie nutzten dafür die gesperrte Baustellenspur. Beamte der Polizei notierten sich die Kennzeichen der Autofahrer. 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.