Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Sonntag, 29. August 2021
Bad Hersfeld, Kreis Hersfeld-Rotenburg, Hessen
News-Nr.: 37369

Schwergewichtiger Unfall auf A4 sorgt für Mega-Stau:
Bundeswehr-Schwertransport verliert nach Unfall 13 Tonnen schwere Straßenwalze - Baumaschine kippt auf Gegenfahrbahn und trifft wie durch eine Wunder keine anderen Fahrzeuge - beidseitige Vollsperrung der A4 sorgt für Mega-Stau im Ferienrückreiseverkehr

Fahrer und Beifahrer des Lkw werden verletzt - A4 in beide Richtungen voll gesperrt - kilometerlange Staus während der Bergungsarbeiten - Baugerät war auf dem Weg ins Flutgebiet im Ahrtal

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 29. August 2021

Ort: Bad Hersfeld, Kreis Hersfeld-Rotenburg, Hessen

 

(sg) Eine schwere Last verlor am Sonntagmittag ein Schwertransporter der Bundeswehr auf der A4 zwischen Friedewald und Bad Hersfeld.

Der große Lkw war in einer Marschkollone einer Pioniereinheit mit einer 13 Tonnen schweren Straßenwalze in Richtung Kirchheim unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam. Das schwere Ungetüm walzte mehrere hundert Meter Mittelschutzplanke nieder und drehte sich. Dabei kippte die Zugmaschine um und die Straßenwalze löste sich vom Tieflader-Anhänger und krachte auf die Gegenfahrbahn. Wie durch ein Wunder wurde dabei kein anderes Fahrzeug von der schweren Maschine getroffen.

Fahrer und Beifahrer des Schwerlastzuges wurden verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Mit der Bergung des Schwerlasters und der Baumaschine wurde ein Bergungsunternehmen beauftragt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die A4 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Es bildete sich in beide Richtungen ein kilometerlanger Stau von jeweils bis zu zehn Kilometern. Auch auf den Ausweichstrecken stockte der Verkehr zeitweise völlig. Die komplizierte Bergung mit einem Autokran dauerte bis in die Abendstunden an. Der Schaden wird von der Polizei auf rund 220.000 Euro geschätzt.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.