Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Montag, 19. Juli 2021, 19 Uhr
Swisttal, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 37057

Wiederherstellung der Verkehrsinfrastruktur im Flutgebiet:
Auf A61 bei Swisttal klafft immer noch riesiges Loch auf der Fahrbahn - einzelner Bagger beginnt mit ersten Aufräumversuchen - überall verwaiste abgesoffene Pkw und Lkw auf menschenleerer Autobahn

Schießbach war zu reißendem Strom angeschwollen und hatte die Fahrbahn der A61 auf mehreren Metern einfach weggerissen - dutzende Fahrzeuge waren in den Fluten stecken geblieben

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 19. Juli 2021, 19 Uhr

Ort: Swisttal, Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen

 

(sg) Das Aufräumen im Flutgebiet läuft in vollen Touren: Dazu gehört auch die Instandsetzung der wichtigen Verkehrsinfrastruktur. So machte sich heute auf der A61 bei Swisttal ein einzelner Bagger daran, die Trümmer der großen Flut aufzuräumen.

Etwas hilflos kommt das große Baugerät einem vor, wenn man die Zerstörung sieht. Auf der Autobahn zwischen Rheinbach und Swisttal klafft einfach ein mehrere Meter großes Loch auf beiden Fahrbahnen. Hier war der kleine Schießbach zu einem reißenden, alles vernichtenden Strom angeschwollen und hatte die Autobahn einfach mit sich gerissen. Übrig blieben große Brocken der Beton- und Asphaltdecke und zahlreiche Fahrzeuge, die in den Fluten absoffen.

Ein wenig seltsam mutet das Bild der stehenden verwaisten Pkw und Lkw auf der sonst völlig menschenleeren Autobahn immer noch an. Wann hier wieder der Verkehr rollen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.