Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Montag, 19. Juli 2021, 12 Uhr
Hausen über Aar, Rheingau-Taunus-Kreis, Hessen
News-Nr.: 37053

Dramatische Rettungsaktion aus brennendem Einfamilienhaus:
Feuerwehr rettet Bewohner bei Dachstuhlbrand aus brennendem Obergeschoss - Mann wird mit lebensgefährlichen Verletzungen in Spezialklinik geflogen

Belastender Einsatz für Feuerwehrkräfte - Notfallseelsorger bereiten gemeinsam mit den Kameraden den Einsatz nach - kräftezerrende Löscharbeiten in sommerlicher Hitze

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 19. Juli 2021, 12 Uhr

Ort: Hausen über Aar, Rheingau-Taunus-Kreis, Hessen

 

(sg) Dramatischer Einsatz für die Feuerwehren in der Gemeinde Aarbergen am Montagmittag: In Hausen über Aar wurde ein Brand im Dachbereich eines Einfamilienhauses gemeldet. Zunächst war noch unklar, ob sich Personen in dem Gebäude befinden. Vor Ort meldete dann aber die Polizei, dass noch ein Bewohner vermisst werde. Sofort gingen die Feuerwehrleute mit zwei Atemschutztrupps zur Menschenrettung vor und fanden auch einen Mann mit schweren Verbrennungen im Obergeschoss auf. Er wurde ins Freie gebracht und kam nach der Versorgung durch den Notarzt mit einem Rettungshubschrauber zur Behandlung seiner lebensgefährlichen Verbrennungen in eine Spezialklinik.

Das Feuer konnten die Einsatzkräfte trotz der schlechten Wasserversorgung vor Ort zügig löschen. Allerdings dauerten die Nachlöscharbeiten im Dachstuhl noch einige Zeit an. Mühsam musste das Dach an mehreren Stellen geöffnet werden, um nach eventuell darunter befindlichen Brandnestern zu suchen. Bei den aktuellen Temperaturen eine schweißtreibende Arbeit für die Kameraden. Um die eventuell belastenden Erlebnisse bei der Rettung des Bewohners verarbeiten zu können, wurden vorsichtshalber auch spezielle Notfallseelsorger hinzugezogen, die die Einsatzkräfte nach dem Einsatz betreuen werden. Warum es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.  

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.