Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Mittwoch, 12. Mai 2021, ca. 11:30 Uhr
A1 Fahrtrichtung Norden, nahe AS Bramsche, Niedersachsen
News-Nr.: 36370

Schwerer Lkw-Unfall auf der A1 bei Osnabrück sorgt für Verkehrschaos:
Kleintransporter fährt an Stauende auf mit Sonnenblumenöl beladenen Tanklastzug auf - Unfallverursacher eingeklemmt, kann sich aber selbst befreien - Große Teile der Ladung des Tanklastzugs laufen aus

Stundenlange Vollsperrung der Richtungsfahrbahn - Aufwändige Bergungsarbeiten, Öl muss umgepumpt werden - Polizei: "Glitschige Angelegenheit"

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 12. Mai 2021, ca. 11:30 Uhr

Ort: A1 Fahrtrichtung Norden, nahe AS Bramsche, Niedersachsen

 

(ah) Schwerer Unfall auf der A1 bei Osnabrück: Ersten Angaben zufolge fuhr ein Kleintransporter an einem Stauende auf einen mit 24 Tonnen Sonnenblumenöl beladenen Tanklastzug auf, wodurch der Unfallverursacher in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und der Tankauflieger des vorderen Fahrzeugs derart beschädigt wurde, dass größere Mengen des geladenen Sonnenblumenöls ausliefen. Der 46-Jährige konnte sich jedoch selbst aus dem Wrack befreien, so dass die Feuerwehr nicht mit schwerem Gerät arbeiten musste.

Ein Rettungshubschrauber wurde zur Unfallstelle gerufen; der Verletzte wurde jedoch mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 

Aufgrund schwerer Schäden an der Ölentnahmefunktion des Lkw lief die Ladung kontinuierlich aus, Die Feuerwehr musste das Ausweiten des Öl provisorisch eingrenzen; eine Spezialfirma wurde mit dem Umpumpen beauftragt. "Eine glitschige Angelegenheit", so Polizeisprecher Tino Sternberg.

Die Polizei geht von Unaufmerksamkeit als Unfallursache aus. Die Autobahn musste aufgrund der aufwändigen Arbeiten in Richtung Bremen für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein langer Rückstau.

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.