Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Sonntag, 02. Mai 2021, 20:50 Uhr
Spraitbach, Ostalbkreis, Baden-Württemberg
News-Nr.: 36272

Streifenwagen auf Einsatzfahrt rast in Gegenverkehr:
Fünf Personen werden bei massivem Frontalzusammenstoß zwischen Mercedes-Streifenwagen und VW Tiguan schwer verletzt - Zwei Hubschrauber im Nachteinsatz

Unfallwagen begannen zu brennen - Mehrere Pulverlöscher wurde eingesetzt - Rettung- und Feuerwehrkräfte im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 02. Mai 2021, 20:50 Uhr

Ort: Spraitbach, Ostalbkreis, Baden-Württemberg

 

(gs) Schwerer Unfall auf einer Einsatzfahrt der Polizei: Ein Streifenwagen der Polizei ist am Abend im Ostalbkreis schwer verunglückt. Der Mercedes-Einsatzwagen war mit Blaulicht und Martinshorn auf der Bundesstraße 298 von Spraitbach Richtung Mutlangen unterwegs, um bei einem Einsatz in Alfdorf zu unterstützen, als der Wagen in einer Kurve aufgrund der hohen Geschwindigkeit in den Gegenverkehr geriet und dort mit hoher Wucht mit einem entgegenkommenden VW Tiguan zusammenprallte. Beide Wagen wurden schwer zerstört und begannen zu qualmen. Dies konnte jedoch unter Einsatz von Pulverlöschern eingedämmt werden. Sowohl beide Beamte aus dem Streifenwagen wie drei Insassen im VW wurden schwer verletzt, darunter auch ein Kind. Die Feuerwehr wurde zunächst zu einem Unfall mit mehrere eingeklemmten Personen gerufen worden, dies bestätigte sich zum Glück nicht. Jedoch musste die Feuerwehr mit einem Großaufgebot den Rettungsdienst unterstützen, um die Schwerverletzten bestmöglichst notzuversorgen. Vor Ort kamen fünf Rettungswagen und vier Notärzte, sowie zwei nachtflugfähige Rettungshubschrauber zum Einsatz, die zwei Schwerverletzte, darunter auch das Kind in Kliniken flogen. Der Polizeipräsident Reiner Möller machte sich noch am Abend persönlich ein Bild vom Unfallort und brachte seine Genesungswunsche  zum Ausdruck. Der genaue Unfallverlauf wird noch rekonstruiert. 

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.