Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
mecklenburg_vorpommern
Donnerstag, 22. April 2021, 23:30 Uhr
Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 36176

Kaum aus der U-Haft entlassen setzt Brandstifter seine Serie fort:
Mutmaßlicher Serienbrandstifter zündelt erneut in Rostocker Südstadt - 25-jähriger steckt vermutlich Pkw und Gebäude von Therapieklinik in Brand - Feuerwehr im Großeinsatz

Klinikgebäude befand sich derzeit zum Glück im Umbau - Tatverdächtiger war erst Ende März wegen Brandserie im November aus der Untersuchungshaft entlassen worden - Polizei hofft nun, den Täter mit im Gebäude gesicherten Spuren erneut überführen zu können

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 22. April 2021, 23:30 Uhr

Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern

 

(sg) Nicht belehrbar ist offenbar ein Brandstifter in Rostock: Es ist erst wenige Tage her, dass der 25-jährige mutmaßliche Pyromane aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, da zündelte er wohl schon wieder. Und das erneut unmittelbar vor seiner eigenen Haustür unweit seiner Wohnung.

Zunächst brannte erneut ein Pkw in der Rostocker Südstadt. Hier hatte der mutmaßliche Täter aber offenbar den Brand nicht sorgfältig genug gelegt, so dass das Feuer am Hinterrad von selbst erlosch. Daraufhin verschaffte der Mann sich mit Hilfe eines Begrenzungspfahls gewaltsam Zutritt zu einem im Umbau befindlichen Gebäude einer Therapieklinik für Suchtkranke, bei der er nach Polizeiangaben wohl derzeit auch selbst Patient ist. Hier legte er an mehreren Stelle im Gebäude Feuer.

Als die Feuerwehr mit einem Großaufgebot vor Ort eintraf, brannte ein Zimmer in dem zum Glück leerstehenden Komplex lichterloh. Die anderen Brandstellen waren offenbar, ebenso wie beim Pkw, von selbst erloschen.

Im Rahmen der sofortigen Nahbereichsfahndung, bei der auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam, wurde der Verdächtige in seiner unmittelbar in der Nachbarschaft gelegenen Wohnung angetroffen. Verschiedene Indizien sprechen aber wohl gegen den Mann. Die Polizei hofft nun, weitere Spuren im Gebäude zu finden, um den Mann der Tat einwandfrei zu überführen. In diesem Fall dürfte es für den 25-Jährigen wohl recht schnell wieder zurück in die Untersuchungshaft gehen.

Im vergangen Jahr hatte der mutmaßliche Serienbrandstifter innerhalb einer Nacht mehrere Pkw und zwei Gartenlauben in Brand gesteckt. Warum er nun im März wieder aus der Untersuchungshaft entlassen worden war, ist noch unklar.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.