Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Ostermontag, 5. April 2021, 16:30 Uhr
A3 bei Idstein, Rheingau-Taunus-Kreis, Hessen
News-Nr.: 36031

Massenkarambolage im Hagelschauer:
16 Fahrzeuge krachen in dichtem Hagelschauer auf der A3 in Hessen ineinander - 29 betroffene Insassen, davon sieben schwerverletzt - Großeinsatz der Rettungskräfte

Ausführlicher O-Ton mit Unfallbeteiligtem - massiver Stau auf der A3 in beide Richtungen - großes Trümmerfeld an der Unfallstelle - Rettungskräfte treffen auf riesige Unfallstelle und sehr unübersichtliche Lage

Bildergalerie vorhanden

Datum: Ostermontag, 5. April 2021, 16:30 Uhr

Ort: A3 bei Idstein, Rheingau-Taunus-Kreis, Hessen

 

(sg) Eine Massenkarambolage mit insgesamt 16 Fahrzeugen ereignete sich in einem Hagelschauer auf der A3 bei Idstein. Bei plötzlich sich massiv verringernder Sicht und extrem glatter Fahrbahn rutschten die Pkw reihenweise ineinander. Die Unfallwracks verteilten sich über mehr als 100 Meter und auf allen drei Fahrstreifen. Von den 29 betroffenen Insassen der Unfall-Pkw mussten sieben mit schwereren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die übrigen Unfallbeteiligten wurden ambulant vor Ort behandelt oder erlitten neben dem Schock nur leichte Blessuren.

Aufgrund der Meldung kam ein Großaufgebot an Rettungskräften aus der gesamten Region zum Einsatz. Zahlreiche Rettungswagen, Notärzte und Feuerwehrkräfte eilten auf die Autobahn. Vor Ort bot sich den Rettungskräften eine unübersichtliche Lage. Überall standen zertrümmerte Fahrzeuge umher, die Unfallbeteiligten und auch Augenzeugen und Ersthelfer liefen überall durcheinander. Doch schnell konnten die professionell geschulten Rettungskräfte die Lage ordnen: Verletzte wurden gesichtet und kategorisiert, unverletzte Betroffene gesammelt und zum Feuerwehrhaus nach Idstein transportiert. Unterdessen begann die Polizei mit der komplizierten Unfallaufnahme. Diese wird noch bis in den Abend hinein andauern, so dass die A3 wohl noch stundenlang gesperrt sein wird.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.