Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
brandenburg
Ostermontag, 5. April 2021, 14.00 Uhr
A9 bei Niemegk, Marzehns, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg/ Sachsen Anhalt Landesgrenze
News-Nr.: 36029

Zahlreiche schwere Wetter-Unfälle auf wichtiger Autobahn - A9:
Unfallchaos nach plötzlichem Hagelschauer - Gleich mehrere Fahrzeuge verunfallen in Regen- und Hagelschauern auf der Autobahn - mindestens 5 Unfälle auf A9 in beiden Fahrtrichtungen - Vier Verletzte - "Man sollte auf keinen Fall zu früh auf Sommerreifen wechseln" warnt die Feuerwehr - Vollsperrung und massive Stauerscheinungen

Schwerverletzter muss mit Rettungshubschrauber abtransportiert werden - Autobahn in beiden Fahrtrichtungen teilweise voll gesperrt - Rettungskräfte rücken aufgrund zahlreicher Unfallmeldungen mit Großaufgebot auf die Autobahn aus - drei ausführliche O-Töne darunter ein Unfallbeteiligter

Bildergalerie vorhanden

Datum: Ostermontag, 5. April 2021, 14.00 Uhr

Ort: A9 bei Niemegk, Marzehns, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg/ Sachsen Anhalt Landesgrenze

 

(sg) Graupel, Hagel, Schneeregen, Wind - und dann wieder Sonne. Das Wetter am Ostermontag hatte es im sich und stellte besonders den Osterreiseverkehr vor Herausforderungen: April...April er weis nicht was er will - Gleich mehrfach krachte es am Ostermontag auf der A9 bei Niemegk. In beiden Fahrtrichtungen verunfallten bei starken Regen- und teils sogar Hagel- und Schneeschauern mehrere Fahrzeuge. Dabei gab es eine schwer- und drei leicht verletzte Personen. Umgehend rückten zahlreiche Einsatzkräfte zu einem "Massenanfall von Verletzten" aus. Die Betroffenenen  wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Mehrere Unfallbeteiligte waren auf Rückreise vom Osterbesuch bei Verwandrten und wurden vom Wetterumschwung kalt erwischt: "Es prasselte plötzlich sehr heftig", so ein Beteiligter, der auf der Besuchsrückreise Richtung Müritz war und in der Leitplanke landete. Dahinter überschlug sich ein Minivan mit einer Familie und landet auf der Seite. Ein Hund musste von der Feuerwehr betreut werden. Aufgrund der Vielzahl der gemeldeten Unfälle rückten Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei mit einem Großaufgebot auf die Autobahn aus. Gerade aufgrund der anhaltenden winterlichen Wetterprognosen mahnte die Feuerwehr, nicht zu früh auf Sommerreifen zu wechseln: "Noch ist alles möglich". Normal gilt die Fausformel "von O bis O - also von Oktober bist Ostern. Aber in diesem Jahr bleiben die Temperaturen und Vohersagen auch nach Ostern frostig und sehr wechselhaft.  Aufgrund der zeitweisen Vollsperrung kam es zu kilometerlangen Staus in beiden Fahrtrichtungen. Ein Abschleppdienst musste die zahlreichen Einsatzstellen beräumen um die Unfallstellen wieder frei zu melden. Die Autobahnpolizei ist nun damit beschäftigt, die Unfallstellen zu dokumentieren und die Unfallursachen zu ermitteln.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.