Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Samstag, 03. April 2021, 16:00 Uhr
Wirdum im Brookmerland & Filsum in der Samtgemeinde Jümme, Niedersachsen
News-Nr.: 36012

Zwei schwere Unfälle am Ostersamstag in Niedersachsen:
Audi-Lenker verliert in Rechtskurve auf Landstraße im Brookmerland die Kontrolle, rutscht in den Gegenverkehr und prallt dort frontal in entgegenkommendes Fahrzeug - Unfallverursacher stirbt, die beiden Insassen im anderen Auto werden schwer verletzt — nur 50 Kilometer entfernt, krachen zwei Fahrzeuge bei Jümme nach missglücktem Überholmanöver mit voller Wucht zusammen - beide Fahrer werden schwer verletzt, eine Person wird eingeklemmt

Beide Unfälle mit enormem Schadensbild - Rettungshubschrauber und Rettungskräfte im Großeinsatz - beide Landstraßen waren voll gesperrt - Ermittlungen laufen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Samstag, 03. April 2021, 16:00 Uhr

Ort: Wirdum im Brookmerland & Filsum in der Samtgemeinde Jümme, Niedersachsen

 

(fg) Gleich zwei schwere Unfälle ereigneten sich am Abend des Ostersamstages in Niedersachsen:

Zunächst kam es auf einer Landstraße im Brookmerland zu einem folgeschweren Unfall, welcher für den Verursacher tödlich endete. Der Fahrer eines neuwertigen Audi befuhr die Schoonorther Kreisstraße zwischen Wirdum und Marienhafe, als er an einer dortigen Rechtskurve mit offenbar hoher Geschwindigkeit nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte der Audi frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Der Audi-Fahrer überlebte den Zusammenstoß nicht - er verstarb noch an der Unfallstelle an der Schwere seiner Verletzungen. Die beiden Insassen im entgegenkommenden Auto wurden schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen; die Landstraße wurde voll gesperrt.

 

Nur 50 Kilometer entfernt, krachte es dann wenige Stunden später erneut:

Auf der Leeraner Straße bei Filsum prallten zwei Fahrzeuge nach einem misslungenen Überholmanöver mit voller Wucht zusammen. In dessen Folge wurde ein Auto in den Straßengraben geschleudert und dessen Fahrer eingeklemmt. Das zweite Fahrzeug blieb erheblich beschädigt auf der Straße oberhalb stehen. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und mussten in umliegende Kliniken transportiert werden.

Die EInsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren auch hier mit starken Kräften vor Ort. Die Ermittlungen zur Unfallursache und dessen Hergang dauern an.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.