Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
baden_wuerttemberg
Montag, 22. Februar 2021, 19:00 Uhr
A8 bei Pforzheim, Baden-Würtemberg
News-Nr.: 35640

Autofahrer blockiert Anfahrt der Feuerwehr durch Rettungsgasse zu schwerem Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf A8:
Zwei LKW und zwei PKW werden vermutlich nach missglücktem Überholmanöver in schweren Unfall verwickelt - Mehrere Verletzte - Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen und Notärzte im Einsatz

Großes Trümmerfeld auf der Fahrbahn - Stundenlange Vollsperrung

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 22. Februar 2021, 19:00 Uhr

Ort: A8 bei Pforzheim, Baden-Würtemberg

 

(et) Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 bei Pforzheim in Baden-Württemberg wurden am Montagabend mehrere Personen teils verletzt. Die ansonsten vorbildliche Rettungsgasse wurde leider von einem Autofahrer blockiert, der vor den Einsatzkräften die Rettungsgasse für sich nutze. Als er dann später seinen Fehler bemerkte und versuchte sich in eine Lücke zu drücken, bremste er die Feuerwehr gänzlich aus.

Zum genauen Unfallhergang gibt es derzeit noch keine Angaben. Vermutlich war ein missglücktes Überholmanöver Auslöser für die schwere Karambolage. Offenbar musste der Fahrer eines Sattelzuges plötzlich stark abbremsen, woraufhin ein 7,5-Tonner versuchte auszuweichen um nicht auf das schwere Fahrzeug aufzufahren. Dabei landete der Kleintransporter im Graben neben der Autobahn. Im Weiteren prallte eine Mercedes B-Klasse auf den 7,5-Tonner und wurde dabei völlig zerstört. Am Ende der Karambolage kam ein Mercedes Vito offenbar durch ein starkes Bremsmanöver in Schleudern und prallte mehrfach in die Leitplanken. Dessen Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz, auch ein Rettungshubschrauber landete an der Einsatzstelle um einen Schwerverletzten in ein Krankenhaus zu fliegen. Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Polizei hat umfangreiche Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die Autobahn musste bis in die Nacht voll gesperrt werden.


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.