Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
brandenburg
Montag, 22. Februar 2021, 04:00 Uhr
Kremmen, LK Oberhavel, Brandenburg
News-Nr.: 35635

Bellender Hund ist der Held der Nacht:
Dachdeckerbetrieb steht in der Nacht lichterloh in Flammen - Hund bellt und weckt alle Nachbarn - Alarmierte Feuerwehr kann somit Ausbreiten auf Wohnbebauung verhindern - Gesamter Fuhrpark vernichtet

Seniorchef im O-Ton: "Der Betrieb läuft in fünfter Generation, alles ist zerstört, aber wir machen gleich weiter" - Exklusive Augenzeugenvideos des Infernos mit dem Hundebellen, diverse O-Töne

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 22. Februar 2021, 04:00 Uhr

Ort: Kremmen, LK Oberhavel, Brandenburg

 

(gs) Terrier "Linus" ist der Held dieser Nacht: Der Hund hatte am Morgen um 4 Uhr als Einziger den richtigen Riecher, er bemerkte ein Feuer auf dem Gelände des benachbarten Dachdeckerbetriebes in Kremmen. "Wir haben alle noch geschlafen," so Frauchen Tanja Bienek, "der Hund hat mich geweckt im Schlaf". Die Nachbarn waren auch wach geworden, hatten die Feuerwehr alarmiert. Draußen wurden sie mit einem wahren Flammeninferno konfrontiert. Das gesamte Lager-Areal des örtlichen Dachdeckerbetriebes brannte lichterloh, alle Fahrzeuge standen in Flammen, Gasflaschen explodierten. "Wir mussten mit gewisser Vorsicht herangehen," so Feuerwehr-Einsatzleiter John Wehden" , wir haben vier Abschnitte gebildet, die Zugänglichkeit war sehr unübersichtlich".

Die Feuerwehr ging unter Einsatz diverser Atemschutztrupps und über eine Drehleiter vor, einzelne Gasflaschen waren bereits zerknallt, ein brennendes Autos aus der Garage gerollt. Doch das durch den Hund frühzeitige Eingreifen der Feuerwehr konnte noch Schlimmeres verhindern: "Wir konnten dadurch Nachbargebäude schützen", so der Einsatzleiter. 

Seniorchef Jörg Schmitzdorf selber war erst durch die Feuerwehrsirenen wach geworden, da stand schon alles in Flammen. " Es ist alles weg, in fünfter Generation wurde das Geschäft geführt", so der 60-Jährige, die gesamte Ausstattung ist verbrannt, vier Autos und ein Radlader. Doch der Dachdeckermeister denkt nicht ans Aufgeben, noch am Morgen solle die Arbeiter trotz des Infernos ausrücken, um wieder zu arbeiten. "Wir machen weiter!"

Tanja Bienek, das Frauchen von Terrier Linus, ist währenddessen mächtig stolz auf ihren flauschigen Feuermelder und auch die Feuerwehr zeigt sich dankbar: "Ungewöhnlich, dass Tiere sowas so schnell bemerken, das hat wirklich geholfen"

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.