Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
sachsen_anhalt
Mittwoch, 27. Januar 2021, ca. 08:00 Uhr
Schkopau, Saalekreis, Sachsen-Anhalt
News-Nr.: 35286

Schwerer Zugunfall:
Güterzug kollidiert an unbeschranktem Bahnübergang mit Traktor - Lokomotive und mehrere Waggons springen aus den Schienen - Traktor und Anhänger mehrere Meter mitgeschleift - Ein Schwer- und ein Leichtverletzter

Ursache unklar - Rettungskräfte im Großeinsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Mittwoch, 27. Januar 2021, ca. 08:00 Uhr

Ort: Schkopau, Saalekreis, Sachsen-Anhalt

 

(ah) Bei einem schweren Zugunfall im Saalekreis sind am Mittwochmorgen zwei Personen verletzt worden, eine davon schwer. Ersten Angaben zufolge erfasste ein Güterzug an einem unbeschrankten Bahnübergang ein Treckergespann und schleifte den Traktor sam Anhänger mehrere Meter mit; zudem sprangen die Lokomotive und mehrere Waggons aus den Schienen.

Der Fahrer des Traktors erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik gelfogen werden. Der Lokführer wurde leicht verletzt. Zahlreiche Einsatzkräftw waren vor Ort, aufgrund des Unfalls wurden aufwändige und langwierige Bergungsarbeiten nötig. Die Unfallursache ist noch unklar.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.