Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
nordrhein_westfalen
Sonntag, 10. Januar 2021, 12:47 Uhr
Köln, Nordrhein-Westfalen
News-Nr.: 35111

Tödliches Feuer in Köln:
Bewohnerin verbrennt bei Brand ihrer Dachgeschosswohnung - Ehemann kann sich noch selbst retten - Augenzeuge versucht vergeblich in die verrauchte Wohnung zu gelangen

Augenzeuge berichtet im O-Ton über vergebliche Rettungsversuche - Mehrfamilienhaus mit sechs Wohnungen vorerst unbewohnbar - Dachgeschoss brannte völlig aus

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 10. Januar 2021, 12:47 Uhr

Ort: Köln, Nordrhein-Westfalen

 

(sg) Diesen Sonntag wird Jens Kaftan wohl so schnell nicht vergessen: Es ist kurz vor 13 Uhr als in seinem Wohnhaus Rauchmelder ertönen. Als der junge Mann daraufhin nach dem Rechten schaut, ruft ihm sein Nachbar zu, dass es im Haus brenne und er die Feuerwehr rufen solle. „Ich habe daraufhin den Notruf abgesetzt und meine Frau und den Kater in Sicherheit gebracht“, berichtet der noch etwas geschockte Bewohner. „Dann bin ich nochmal rein, um die Frau rauszuholen. Es brannte schon an mehreren Stellen und überall war Rauch!“.

Für den mutigen Nachbarn, der sich lediglich mit einem Tuch vor dem Mund zu schützen versuchte, war kein Vorkommen mehr. Er musste notgedrungen sich selbst in Sicherheit bringen.

Die Feuerwehr war bereits mit einem Großaufgebot unterwegs. Anrufer hatten zuvor einen vermeintlichen Brand der nahen Kirche gemeldet. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr dann am korrekten Einsatzort an dem Mehrfamilienhaus in Köln-Dünnwald eintrafen, schlugen bereits Flammen aus den Dachfenstern. Die Bewohner der übrigen Wohnungen hatten sich unverletzt ins Freie retten können. Auch der Wohnungsbesitzer stand bereits vor dem Gebäude. Die Einsatzkräfte mussten allerdings im späteren Verlauf der Löscharbeiten eine traurige Entdeckung machen. Die noch in der Wohnung vermisste ältere Dame und Ehefrau des Wohnungsinhabers hatte sich nicht mehr retten können. Sie verbrannte in der Wohnung.

Auch die Löschtrupps hatten nicht mehr rechtzeitig zu ihr vordringen können. Die Wohnung soll, so Augenzeugen, stark vermüllt und verbaut gewesen sein.

Das Dachgeschoss brannte völlig aus, die Feuerwehr musste noch Teile des Daches abdecken, um die Brandnester darunter zu bekämpfen. Das Gebäude ist derzeit komplett unbewohnbar. Warum es zu dem Brand kam, ermittelt nun die Polizei.

 


Videobericht zur MeldungVideobericht zur Meldung:

Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.