Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
bremen
Dienstag, 5. Januar 2021, 21:30 Uhr
A27 bei Bremerhaven, Bremen
News-Nr.: 35064

Flucht nach Unfall:
Polnischer Autofahrer verliert in Autobahnabfahrt Kontrolle über Pkw und schleudert in Grünstreifen- Fahrer flieht zu Fuß in Wald - große Suchaktion bleibt erfolglos

Gleich zwei Sätze falscher Nummernschilder sichergestellt - genaue Motive des Flüchtigen unklar - Hubschrauber und Fährtenhunde im Einsatz

Bildergalerie vorhanden

Datum: Dienstag, 5. Januar 2021, 21:30 Uhr

Ort: A27 bei Bremerhaven, Bremen

 

(sg) Nach dem Unfall, lief der Fahrer einfach davon: Der Mann war mit seinem Passat in Richtung Cuxhaven unterwegs und wollte offenbar mit zu hoher Geschwindigkeit die Autobahn verlasssen. In Höhe der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf verlor er die Kontrolle über den Pkw, schoss in der Abfahrtskurve geradeaus, woraufhin sein Wagen über die Leitplanke schanzte, eine Wiese überfuhr und dann auch noch die Leitplanken auf der Auffahrtsfahrbahn rammte. Dort bliebt der Pkw dann stark beschädigt stehen. Der Mann zog es vor, daraufhin die Flucht zu Fuß fortzusetzen und verschwand im Dickicht des Waldes noch bevor Einsatzkräfte den Unfallort erreichten.

Allen Grund dazu hatte der Fahrer offenbar, denn wie sich bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs durch Polizei und Zoll herausstellte, waren nicht nur die aktuell angebrachten Nummernschilder falsch, sondern der Mann führte noch ein weiteres Paar gefälschter polnischer Kennzeichen mit sich. Die genauen Motive des Mannes sind aber noch unklar. Die Polizei wollte zu den weiteren Ermittlungserkenntnissen vor Ort keine Angaben machen.

Bei der Suche nach dem Fahrer kamen auch die Feuerwehr sowie ein Hubschrauber und mehrere Fährtenhunde zum Einsatz. Mit Wärmebildkameras wurde die Umgebung abgesucht, da auch nicht klar war, ob der Flüchtige nicht vielleicht beim Unfall schwerer verletzt wurde und nun hilflos irgendwo im Wald liegt. Von dem Flüchtigen fehlte aber weiterhin jede Spur. Er hatte wohl erfolgreich das Weite gesucht. Angaben, wonach der Wagen vom Zoll kontrolliert werden sollte und flüchtete, wurden bisher nicht bestätigt.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.