Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Montag, 16. November 2020
Cloppenburg, Niedersachsen
News-Nr.: 34591

Der kürzeste Radweg des Landes?
5-Meter-Radweg ins offensichtliche Nichts sorgt für Kopfschütteln in Cloppenburg - Stadt argumentiert mit Sicherung der Überwegungen

Kuriose Radwegsituation: Nach 5 Metern hört Radweg schon wieder auf, um Straßenquerung zu ermöglichen

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 16. November 2020

Ort: Cloppenburg, Niedersachsen

 

(gs) Dieser Radweg macht gerade bundesweite Schlagzeilen und gehört wohl zu den Kürzesten des Landes: In einem Cloppenburger Gewerbegebiet endet ein Radweg bereits nach 5 Metern vor einer Hecke, Radfahrer sind gezwungen, wieder auf die Straße zu wechseln. Der ADFC sieht hier eine große Gefahr: "Radwege müssen durchgängig sein", erklärt Michael Bertschik vom örtlichen ADFC, "dieser Weg ist deswegen so gefährlich, weil Radfahrer immer wieder auf die Straße wechseln müssen".

Die Stadt hatte dabei extra die Sicherheit der Radfahrer im Fokus ihrer Planungen und wollte durch den Bau des Mini-Radweges ein sicheres Wechseln auf die Straße an der Kreuzung ermöglichen. "Das muss man sich vorstellen wie bei einer Autobahnauf und -abfahrt zum Einfädeln", erklärt Armin Nöh von der Stadt Cloppenburg aus dem Fachbereich Bauen und Verkehr, "Wenn wir den Radfahrer über einen Knotenpunkt führen, gibt es einen kurzen Weg vorweg, dann die Straßenkreuzung, dann den Ausfädelbereich". Klingt komisch, sieht auch so aus. Denn Radfahrer wechseln direkt vor der Kreuzung zwangsweise auf einen 5 Meter Radweg, überqueren eine Stichstraße, fahren wieder auf ein 5-Meter Radweg, um dann wieder auf die Straße zu wechseln. "Der Radweg ist völlig sinnfrei, das Radweghopping ist gefährlich", bekräftigt der stv. Kreisvorsitzende vom ADFC Hans Böckmann, "ich habe im ganzen Leben noch nie so einen kurzen Radweg erlebt."

Armin Nöh von der Stadt versucht derweil die bundesweit aufkeimende mediale Aufregung zu beruhigen: "Der Verkehrsraum hier wird vor allem durch LKW genutzt", so Nöh, "wir  mussten uns überlegen, wie wir Radfahrer hier unterbringen, da wir nur 12 Meter zur Verfügung haben, daher haben wir Radfahrern zumindest an den Kreuzungspunkten einen Radweg bereitgestellt." Immerhin... 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.