Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
mecklenburg_vorpommern
Montag, 16. November 2020
Sellin auf Rügen, Landkreis Ostvorpommern-Rügen, Mecklenburg-Vorpommern
News-Nr.: 34586

Rund 150 Kubikmeter Sand abgerutscht:
Steilhangabbruch auf Rügen - Strandabschnitt nahe der Selliner Seebrücke zunächst gesperrt

Keine Verletzten - Aufwändige Aufräumarbeiten nöitg - Umfangreiches Material inklusive Drohnenbilder

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 16. November 2020

Ort: Sellin auf Rügen, Landkreis Ostvorpommern-Rügen, Mecklenburg-Vorpommern

 

(ah) Steilküstenabbruch auf Rügen: Nahe der Selliner Seebrücke sind am Wochenende rund 150 Kubikmeter Sand  vom etwa 30 Meter hohen Steilufer in die Tiefe gestürzt. Mehrere Bäume wurden mitgerissen; ein Teil des Gerölls liegt nun in Bereich einer Strandpromenade nabe der Brücke.

Menschen wurden nicht verletzt; der Gefahrenbereich wurde abgesperrt. Aufwändige Aufräumarbeiten sind nun nötiig. Auf der Insel kommt es im Herbst und Winter häufiger zu derartigen Vorfällen; an genau dieser Stelle war jedoch offenbar nicht damit gerechnet worden.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.