Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
sachsen
Donnerstag, 24. September 2020, 22:30 Uhr
Freiberg, Landkreis Mittelsachsen, Sachsen
News-Nr.: 34160

Schwer in der Krise:
Viertgrößter Automobilzulieferer Deutschlands will mehrere Werke schließen – Fast zehn Prozent aller Stellen sollen gestrichen werden

Sparkurs wird nochmals deutlich verschärft

Bildergalerie vorhanden

Datum: Donnerstag, 24. September 2020, 22:30 Uhr

Ort: Freiberg, Landkreis Mittelsachsen, Sachsen

 

(ch) Die Krise in der Automobilindustrie verschärft sich weiter. Nach Bosch, Continental und ZF hat es am Donnerstagabend den viertgrößten Zulieferer getroffen. Die Firma Mahle teilte mit, dass sie ihre Werke in Gaildorf (Baden-Württemberg) sowie Freiberg bis 2023 schließen werde. 375 Arbeitsplätze stehen auf der Kippe.

An weiteren Produktionsstätten sowie in der Stuttgarter Konzernzentrale sollen weitere Stellen gestrichen werden. Weltweit sind 7.600 Arbeitsplätze von dem Sparkurs betroffen, bei insgesamt 72.000 Angestellten.


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.