Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Montag, 31. August 2020, 22:00 Uhr
A5 bei Alsfeld, Vogelsbergkreis, Hessen
News-Nr.: 33989

Alkoholisiert 800 Meter Baustelle niedergerissen:
Unter Alkohol stehender LKW-Fahrer reißt in Autobahnbaustelle 800 Meter Betonleitplanken nieder - Beide Dieseltanks reißen auf - Fahrbahn muss auf ganzer Länge aufwendig gereinigt werden - LKW-Fahrer stehen über zweieinhalb Stunden im Stau und müssen von der Polizei geweckt werden, bevor der Verkehr für Vollsperrung komplett abgeleitet wird

Augenzeuge: "Der fuhr vorher schon komisch und langsam"

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 31. August 2020, 22:00 Uhr

Ort: A5 bei Alsfeld, Vogelsbergkreis, Hessen

 

(et) Ein ukraienischer LKW-Fahrer einer polnischen Spedition war am späten Montagabend offenbar stark alkoholisiert auf der A5 bei Alsfeld in Hessen unterwegs und hat dabei ein Trümmerfeld hinterlassen. Anderen Fahrern war der Mann bereits zuvor durch seine Fahrweise aufgefallen. "Der fuhr vorher schon komisch, nur 40-50 obwohl hier 70 km/h waren". Am Beginn einer Baustelle, als die Straße zu einer Verschwenkung wurde, fuhr der Mann jedoch schnurstraks geradeaus auf die provisorisch aufgestellte Betonleitplanke. Doch statt sfort zu bremsen, kam der LKW erst nach rund 800 Metern zum Stehen. Bis dahin hatte er sich aber bereits beide Dielseltanks aufgerissen und 600-800 Liter Kraftstoff hatten sich großflächig auf der Fahrbahn verteilt. Die Baustelle war daraufhin ersteinmal blokiert und es bildete sich schnell ein kilometerlanger Stau. Da die ganze Baustelle nun ersteinmal neu aufgebaut und die Fahrbahn aufwendig gereinigt werden muss, wurde die Autobahn in der Nacht voll gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Bis dahin hatten sich jeodch die meisten LKW-Fahrer bereits schlafen gelegt und mussten von der Polizei geweckt werden. Die aufwendigen Wiederherstellungsarbeiten werden sich noch mehrere Stunden hinziehen. 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.