Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
niedersachsen
Sonntag, 30. August 2020, 22:30Uhr
Einbeck-Kohnsen. Landkreis Northeim, Niedersachsen
News-Nr.: 33983

Brandserie im Landkreis Northeim geht weiter:
Strohballen brennt dicht neben Scheune - Fast zeitgleich brennen an weiteren Stellen ein Schuppen und ein Holzanbau - Polizeihubschrauber jetzt bei jedem Brand mit im Einsatz

Einsätze der letzten Wochen hinterlässt Spuren bei den Kameraden - Feuerwehr: "Das geht an die Substanz" - Fast zwei Kilometer lange Schlauchleitungen müssen aufgebaut werden

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 30. August 2020, 22:30Uhr

Ort: Einbeck-Kohnsen. Landkreis Northeim, Niedersachsen

 

(et) Im Landkreis Northeim treibt offenbar ein Brandstifter sein Unwesen. In der Nacht zu Montag brannte es in Einbeck fast zeitgleich an drei Stellen. Dicht neben einer Scheune stand ein Strohlager in Flammen. An anderer Stelle brannte ein Schuppen und ein Holzanbau. Die Feuerwehr konnte durch ihr schnelles Handeln ein Übergreifen auf die Halle mit mehreren landwirtschaftlichen Maschinen verhindern. Da jedoch nicht genug Löschwasser vor Ort war, mussten fast zwei Kilometer lange Schlauchleitungne aufgebaut werden. Die Strohballen mussten mit einem Radlader auseinader gezogen und gelöscht werden. Ein aufwendiger und kräftezehrender Einsatz, der bei den Kameraden nach den Einsätzen der letzten Wochen Spuren hinterlässt. "Das geht an die Sustanz, so der Einsatzleiter. "Wir sind eine freiwillige Feuerwehr und müssen morgen wieder zur Arbeit". Ein Polizeihubschrauber fliegt nun auch jeden Einsatz mit und kontrolliert die Gegend mit einer Wärmebildkamrea. Eine 30-jährige Tatverdächtige ist zwar in einer Psychatrie untergebracht,m doch trotzdem brennt  es weiter. Die Polizei hat ihre Präsenz in Einbeck erhöht und sucht weiter nach verdächtigen Personen. 

 

 

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.