DOMEYER - SAFTEY FIRST
brandenburg
Montag, 17. August 2020, 0 Uhr
A9 bei Niemegk, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg
News-Nr.: 33883

„Ich habe mir nicht die Frage gestellt, ob ich helfen soll. Das macht man einfach“:
Leipziger rettet zwei Senioren nach Unfall aus brennendem Pkw - Kleinwagen war in ein unbeleuchtetes Unfallfahrzeug gekracht - ohne den selbstlosen Retter wären die beiden eingeschlossenen Verletzten im Wrack verbrannt

Umfangreiche O-Töne mit Ersthelfer, Unfallbeteiligten und Rettungskräften - beide Geretteten und ein weiterer Unfallbeteiligter kommen schwerverletzt ins Krankenhaus - SUV war in Heck von Sattelzug geprallt und stand daraufhin unbeleuchtet auf der Überholspur - nachfolgender Pkw hatte keine Chance dem Hindernis auszuweichen - Großeinsatz für Rettungskräfte - A9 stundenlang gesperrt

Bildergalerie vorhanden

Datum: Montag, 17. August 2020, 0 Uhr

Ort: A9 bei Niemegk, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Brandenburg

 

(sg) Rettung in letzter Sekunde: Einen wahren Schutzengel in Person des Leipzigers Henning Gruhl hatten zwei Insassen eines Pkw in der Nacht zu Montag auf der A9 in Brandenburg:

Nach einem heftigen Crash ging ihr Kleinwagen unmittelbar in Flammen auf, die beiden waren schwerverletzt in dem Fahrzeug eingeschlossen. Der Mann half, ohne zu zögern - und das als einziger: „Ich habe mir nicht die Frage gestellt, ob ich helfen soll. Das macht man einfach!“, berichtet der Leipziger später den Tränen nahe. Gerade noch rechtzeitig zog er die 63-jährige Frau und den 70-jährigen Mann aus dem brennenden Pkw, wenig später stand das Fahrzeug lichterloh in Flammen.

Unmittelbar zuvor war ein polnischer SUV zwischen Niemegk und Klein Mahrzehns in Richtung Leipzig in das Heck eines Sattelzuges gefahren. Der Pkw schleuderte daraufhin nach links auf die beiden Überholspuren und blieb dort unbeleuchtet stehen. Der nachfolgende Kleinwagen hatte keine Chance, das unerwartete Hindernis rechtzeitig zu erkennen und kracht mit voller Wucht in den schweren Geländewagen. Der Pkw brach aus und schleuderte auf die rechte Seite, wo er dann zum Stehen kam und direkt zu brennen begann.

Der Ersthelfer stoppte unmittelbar hinter der Unfallstelle. Als einziger der zahlreichen Autofahrer half er den beiden im brennenden Pkw eingeschlossenen Verletzten. Nur der am Unfall beteiligte Lkw-Fahrer eilte ihm wenig später zur Hilfe. Wenig später kam ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften zum Einsatz. Ein Hubschrauber landete auf der Autobahn und die Feuerwehr löschte den brennenden Pkw.

Doch auch wenn die Feuerwehr schon nach zehn Minuten vor Ort war, ohne die Hilfe des selbstlosen Retters hätten die beiden Insassen des Pkw den Unfall nicht überlebt, sind sich die beteiligten Rettungskräfte sicher. Noch auf der Autobahn sprechen Einsatzleiter Jan-Reiner Winkelhaus und seine Kameraden dem Schutzengel ihren Dank aus: „Sie haben diesen Menschen heute Nacht das Leben gerettet. Sie waren der Schutzengel des Tages hier auf der Autobahn!“

Die beiden Senioren kommen ebenso wie der 57-jährige Fahrer des SUV schwerverletzt in ein Krankenhaus. Die Autobahn ist in Richtung Leipzig stundenlang vollgesperrt, auch die Gegenrichtung wird für die Landung des Rettungshubschraubers kurzzeitig gesperrt.

 


Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.