Ihre Werbung auf Nonstopnews.de
hessen
Sonntag, 9. August 2020, 16:15 Uhr
Mörfelden-Walldorf, Kreis Groß-Gerau, Hessen
News-Nr.: 33827

Waldbrand am Frankfurter Flughafen:
Fluglotsen entdecken Rauchentwicklung im angrenzenden Waldstück - Feuer breitet sich schnell auf rund zwei Hektar aus - Campingplatz und Wohnhäuser in Gefahr - Blindgänger explodiert während der Löscharbeiten

Flughafenfeuerwehr unterstürzt örtliche Einsatzkräfte - 250 Feuerwehrleute mit 60 Fahrzeugen im Einsatz - Wind facht Flammen immer wieder an - keine Verletzten - Flugbetrieb am größten deutschen Airport nicht beeinträchtigt - Löscharbeiten dauern bis tief in die Nacht

Bildergalerie vorhanden

Datum: Sonntag, 9. August 2020, 16:15 Uhr

Ort: Mörfelden-Walldorf, Kreis Groß-Gerau, Hessen

 

(sg) Am Sonntagnachmittag gegen 16:15 Uhr kam es zwischen dem Flughafen Frankfurt/Main und Walldorf zu einem Waldbrand. Die Fluglotsen des nahen Airports bemerkten aus dem Tower Rauch über dem Wald aufsteigen und alarmierten die Feuerwehr. Diese fand einen Brand auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern vor, der sich schnell Richtung Flughafen ausbreitete und letztendlich eine Fläche von rund zwei Hektar erfasste. Es gab eine massive Rauchentwicklung, weshalb vorsichtshalber die Bevölkerung gewarnt wurde.

Insgesamt kamen rund 250 Einsatzkräfte aus der gesamten Region sowie von der Flughafenfeuerwehr zum Einsatz. Aus der Luft unterstützen zwei Polizeihubschrauber die Kräfte am Boden bei der Lageerkundung und Lokalisierung der Brandstellen sowie Löschmaßnahmen aus der Luft.

Die Flammen bedrohten zeitweise auch einen Campingplatz, ein Kleingartengelände und einen Spielplatz. Auch einige Bewohner der angrenzenden Wohnhäuser wurden vorsorglich evakuiert. Der Flugbetrieb an Deutschlands größtem Airport war nicht beeinträchtigt. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch bis tief in die Nacht hin.

Während der Löscharbeiten, so berichtet der Hessische Rundfunk, sei im Wald vermutlich ein Blindgänger explodiert. EInsatzkräfte kamen bei der Bombenexplosion aber nicht zu Schaden, da der Wald zu diesem Zeitpunkt geräumt war.

 


Zusatzinfos vorhandenWeiterführende Infos zum Thema:
Wichtiger Hinweis: Die Anforderung von Video- und Bildmaterial ist Redaktionen von Fernsehanstalten und Printmedien vorbehalten. Auf Anfrage können am jeweiligen Geschehen beteiligte Einsatzkräfte, die bei uns registriert sind, TV-Material zu internen, nichtöffentlichen Zwecken anfordern. Die Entscheidung über diese außerredaktionelle Bereitstellung obliegt der Berücksichtigung des Schutzes von Persönlichkeitsrechten der Betroffenen im jeweiligen Fall. Wir bitten um Verständnis.
Sehr geehrter Kunde,

wir möchten ihnen unsere Agenturinhalte ohne störende Werbebotschaften darstellen.

Bitte nutzen Sie dazu in Zukunft unser b2b-Portal unter

www.nonstopmedia.de.

Ihre Zugangsdaten bleiben gleich, sie werden nach Login auf der dortigen Seite sofort auf die bekannten Inhalte von NonstopNews weitergeleitet - werbefrei.

Diesen Hinweis ausblenden.